NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

James Blake gewinnt

den Mercury Prize



Für sein zweites Album „Overgrown“ ist der Musiker James Blake in London mit dem Mercury Prize ausgezeichnet worden. Schon im vergangenen Jahr war der 25-Jährige mit seinem Debüt nominiert gewesen, zog aber gegen PJ Harvey den Kürzeren. Diesmal setzte er sich unter anderem gegen David Bowie, Jake Bugg, Laura Mvula, Savages und Arctic Monkeys durch. Der jährlich vergebene Preis ist eine der wichtigsten Ehrungen für Popmusiker aus Großbritannien und Irland. Tsp

Jazzmusiker Frank Wess

mit 91 Jahren gestorben

Der Saxofonist und Flötist Frank Wess, der vor allem zusammen mit Jazzlegende Count Basie bekannt wurde, ist tot. Der Amerikaner starb am Mittwoch im Alter von 91 Jahren. Wess wurde zwar in Kansas City im Südstaat Missouri geboren, fand seine Heimat aber bald in Washington. Schon als junger Mann spielte er in Bigbands, im Zweiten Weltkrieg machte er in einer Militärband Musik. Mehr als zehn Jahre blies er im Orchester von Count Basie Saxofon und Flöte. Nach der Trennung von dem Jazzmeister spielte er für Fernsehorchester und in der Carnegie Hall Jazz Band. Die letzte Platte von Wess – „Hank and Frank II“ – war vor vier Jahren erschienen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar