NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Russischer Film gewinnt Hauptpreis beim Cottbuser Filmfestival

Junge Filmemacher aus Russland sind mit zwei wichtigen Preisen beim 23. Osteuropa-Filmfestival in Cottbus geehrt worden. Sie räumten beim Spielfilm-Wettbewerb und bei der besten Regie ab. Der mit 20 000 Euro dotierte Hauptpreis im Wettbewerb Spielfilm wurde zu gleichen Teilen an den Regisseur und die Produzenten des Films „Der Geograf, der den Globus austrank“ über einen modernen russischen Heiligen vergeben. Gezeigt wurden mehr als 150 Filme aus 38 Ländern. Das nächste Osteuropa-Filmfestival in Cottbus ist vom 4. bis 9. November 2014. dpa

Braunschweiger Filmfest zeichnet Barbara Sukowa aus

Die Schauspielerin Barbara Sukowa ist mit dem Hauptpreis des Braunschweiger Filmfestes ausgezeichnet worden. Die 63-Jährige wurde vor allem durch ihre Zusammenarbeit mit den Regisseuren Rainer Werner Fassbinder („Berlin Alexanderplatz“) und Margarethe von Trotta („Bleierne Zeit“) bekannt. Sukowa erhielt den mit 10 000 Euro dotierten Preis für herausragende schauspielerische Leistungen und Verdienste um die europäische Filmkultur. Laudatorin von Trotta lobte bei der Preisverleihung am Sonntag vor allem die Wandlungsfähigkeit der Schauspielerin, die auch als Sängerin auftritt. Sechs Filme haben beide bislang miteinander gedreht, zuletzt „Hannah Arendt“ im vergangenen Jahr. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben