NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Berliner Museum erhält

kostbare Keilschrift zurück

Das Museum für Vorderasiatische Kunst auf der Museumsinsel in Berlin erhält nach einem am Freitag bekannt gewordenen Urteil eines New Yorker Gerichts ein 3000 Jahre altes Goldplättchen mit einer assyrischen Keilschrift zurück. Demnach bekommt die Stiftung Preußischer Kulturbesitz Recht in dem Eigentumsstreit mit Angehörigen des Holocaust-Opfers Riven Flamenbaum. Der Auschwitz-Überlebende Flamenbaum hatte das Plättchen gegen Ende des Zweiten Weltkriegs von einem russischen Soldaten für ein Päckchen Zigaretten bekommen. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar