NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Keine Verlängerung für Dessauer Bauhaus-Direktor Philipp Oswalt



Der sechsköpfige Stiftungsrat der Bauhaus-Stiftung Dessau, in dem Bund, Land und Kommune vertreten sind, hat am Freitag einstimmig beschlossen, den Vertrag des seit 2009 amtierenden Direktors Philipp Oswalt nicht zu verlängern. Damit ist eine Neuausschreibung zum 1. März entschieden. Auch Oswalt könnte sich wieder bewerben, doch das Verhältnis zwischen ihm und Stephan Dorgerloh, dem Kultusminister Sachsen-Anhalts, gilt als belastet. Kritiker werfen dem Bauhaus-Chef unkooperatives Verhalten vor. (Tsp. vom 22. 11.). Tsp

Lyriker und Übersetzer

Hans-Jürgen Heise gestorben

Der Lyriker, Essayist und Übersetzer Hans-Jürgen Heise ist am 13. November mit 83 Jahren in Kiel gestorben, wie jetzt bekannt wurde. Heise, 1930 in Pommern in die „Dirty Thirties und Bloody Forties“ hineingeboren, wie er sagte, arbeitete im Nachkriegsberlin zunächst als Feuilletonist, 1958 ging er nach Kiel. Sein Dichterblick richtete sich vom Mikrokosmos der deutschen Geschichte bis zur kritischen Bestandsaufnahme der gesamten Zivilisation. Als Übersetzer machte er sich vor allem um die spanischsprachige Lyrik verdient. 2006 erschien der Sammelband „Luftwurzeln“ mit Gedichten aus sechs Jahrzehnten, 2012 seine Autobiografie „Auf der Wanderdüne“ und der Sammelband „Letzter Aufruf für Mr. H.“. Tsp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben