NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Verwirrung um mögliche Raubkunst im Bundestag

Im Deutschen Bundestag hängen möglicherweise zwei Raubkunstwerke : „Kanzler Bülow spricht im Reichstag“ von Georg Waltenberger und „Straße in Königsberg“ von Lovis Corinth. Laut „Bild“- Zeitung hat Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) bestätigt, dass eines der Bilder einst im Besitz der Familie Gurlitt gewesen sei. Der Bundestag dementierte das. Es handele sich um „Verdachtsfälle“, die von einer Kunsthistorikerin geprüft würden. Ein Zusammenhang mit der Sammlung Gurlitt konnte bisher nicht nachgewiesen werden. Bei 108 der 4000 Kunstwerke des Bundestags ist die Herkunft ungeklärt. dpa/Tsp

Türkei fordert von Frankreich Auslieferung von Pinar Selek

Die Türkei hat bei den französischen Behörden die Auslieferung der zu lebenslanger Haft verurteilten Schriftstellerin Pinar Selek beantragt. Die Soziologin, die auch in Berlin Unterschlupf gefunden hatte, war für schuldig befunden worden, an einem Sprengstoffanschlag in Istanbul beteiligt gewesen zu sein. International wurde das Urteil als Vorgehen gegen kritische Autoren in der Türkei kritisiert. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar