Kultur : Nachrichten

DONNERSTAG, 13.9.

Acud Das Gespräch:

Die Verabredung, frei nach Franz Kafka,

3. Teil der Trilogie, Regie: Felix Goldmann, 20.30 Uhr

Alfred-Döblin-Platz Vorb. 499 11 05 17, Me-DE(A)-Fusion, frei nach Euripides und

Grillparzer, Mia Kaspari & Company, 20 Uhr, U-Bahn-Schacht

Arena Glashaus

Caveman – Du sammeln, ich jagen!, von Rob Becker, Regie: Esther Schweins, 20.30 Uhr

Berliner Ensemble

Die Antigone des Sophokles, von Bertolt Brecht, Regie: George Tabori, 20.30 Uhr

Berliner Kriminal Theater

Die Mausefalle, von Agatha Christie,

Regie: Wolfgang Rumpf, 20 Uhr

Berliner Schule für Schauspiel

Die klassische Komödie, Vorspiel 7. Semester, 19.30 Uhr

Deutsches Theater

Endspiel, von Samuel Beckett,

Regie: Jan Bosse, 20 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele

Über Tiere, von Elfriede Jelinek,

Regie: Nicolas Stemann, 20 Uhr

Engelbrot

Ich, Georg Büchner, Ludo Vici, Paul Erdmann, The Revolutionary Allstars u. a., literarische

Revue, Regie: HP Trauschke, 20 Uhr,

öffentl. Generalprobe

Galerie Spandow

Oh hätt’ ich doch mein Kind verkauft!,

Gerlinde Kempendorff, Elisabeth Trautwein-

Heymann & Saxophonquartett four in a row,

Lesung und Musik, 20 Uhr, Voraufführung

Galli Theater Frauenhochsaison, 20 Uhr

Helle Panke Ein Bericht für eine Akademie,

von Franz Kafka, Michael R. Scholze,

Regie: Hilmar Baumann, 19 Uhr

Jüdisches Theater Bimah

Sie und Er und Mehr – Hommage an Ephraim Kishon, Regie: Dan Lahav, 20 Uhr

Kolle 37 Vorb. 44 01 77 66,

Romeo & Julius – Manche mögen’s heißer!,

von Ralph Woesner, Woesner Brothers,

Regie: Ingo Woesner, 20 Uhr

Komische Oper Alice’s Wonderland,

nach Lewis Carroll, Staatsballett Berlin,

Tanzstück, Regie/Choreogr.: Giorgio Madia, 19.30 Uhr (ab 12 Jahre) DO406

Komödie am Ku’damm

Mondscheintarif, nach Ildikó von Kürthy,

Regie: Katja Wolff, 20 Uhr

Kulturzentrum Alte Schule Vorb. 67 77 50 22, Undine geht, frei nach Ingeborg Bachmann,

Regie: Jürgen Bonk, 19.30 Uhr, Aula

Maxim Gorki Theater

Maria Magdalena, von Friedrich Hebbel,

Regie: Jorinde Dröse, 19.30 Uhr

Passionskirche Asien-Pazifik-Wochen:

In den Gärten von Vrindavan, Tanzkompanie Leela & Band, Bollywood-Tanzshow, 20 Uhr

Prime Time Theater

Gutes Wedding, schlechtes Wedding,

von Constanze Behrends, Sitcom –

Folge 53: Fernwehwehchen, 20.15 Uhr

Renaissance-Theater

Ich mach ja doch, was ich will (I am my own wife), von Doug Wright, Dominique Horwitz,

Regie: Torsten Fischer, 20 Uhr

Saalbau Neukölln

No. 24 Küchen-Revue, Schauspiel Neukölln, musikal. Ltg.: Jan Giese, Regie: Dirk Rave,

Choreogr.: Christoph Reiche, 20 Uhr

Schaubühne

Tod eines Handlungsreisenden, von Arthur

Miller, Regie: Luk Perceval, 20 Uhr, Saal A

Schlossplatztheater

Wilhelm Tell, von Friedrich Schiller, Freie Montessori-Schule Köpenick, Jugendtheater, 10 Uhr

Shake! das Zelt am Ostbahnhof

Romeo & Julia, von Shakespeare,

Shakespeare Company Berlin, musikal.

Ltg.: Bernd Medek, Regie: Christian Leonard, 20.30 Uhr DO407

Theater am Ku’damm

Geschichten von Mama und Papa, von Alfonso Paso, Regie: Wolfgang Spier, 20 Uhr

Theater an der Parkaue

Karamasow, von Fjodor Dostojewskij,

Gastspiel JugendTheaterWerkstatt Spandau, Regie: Carlos Manuel, 18 Uhr (ab 15 Jahre)

theaterbar

Polenmarkt, Katrin Gödeke (teilweise in poln.

Sprache), Regie: Oliver Spatz, 20 Uhr,

Premiere

Theaterdiscounter

hamlet_X // phase 2: die show, Herbert Fritsch, Georg Tschurtschenthaler, Sabrina Zwach, 20 Uhr

Theaterhaus Mitte

Asien-Pazifik-Wochen / Japan Now - modern

performing arts festival: I was born, Osamu

Jareo, Misako Terada, Tanz, 20 Uhr, Aula

Theater Strahl

Genau wie immer: Alles anders, von Günter

Jankowiak, Neuinszenierung (ab 12 Jahre),

Regie: Betty Hensel, 18 Uhr, Premiere

Theater Thikwa

Engelsspuren, szen. Tanztheater, Choreogr.: Alessio Trevisani, 20 Uhr, Premiere

Vaganten Bühne

KlassenFeind 2.0, von Nigel Williams,

Regie: Folke Braband, 20 Uhr

FREITAG, 14.9.

Acud Das Gespräch:

Die Verabredung, frei nach Franz Kafka,

3. Teil der Trilogie, Regie: Felix Goldmann, 20.30 Uhr

Alfred-Döblin-Platz Vorb. 499 11 05 17, Me-DE(A)-Fusion, frei nach Euripides und

Grillparzer, Mia Kaspari & Company, 20 Uhr, U-Bahn-Schacht

Arena Glashaus

Caveman – Du sammeln, ich jagen!, von Rob Becker, Regie: Esther Schweins, 20.30 Uhr

Berliner Ensemble

Gespräche mit dem Engel, von Robert Gernhardt, Regie: Jutta Ferbers, 19.30 Uhr, Pavillon

Trommeln in der Nacht, von Bertolt Brecht,

Regie: Philip Tiedemann, 20 Uhr

Berliner Kriminal Theater

Zeugin der Anklage, von Agatha Christie,

Regie: Wolfgang Rumpf, 20 Uhr

Berliner Unterwelten Gesichter des Krieges, dokumentartheater berlin, 20 Uhr

Deutsches Theater Medea, von Euripides,

Regie: Barbara Frey, 20 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele

Im Schlitten Arthur Schopenhauers, von

Yasmina Reza, Regie: Jürgen Gosch, 20 Uhr

Engelbrot

Ich, Georg Büchner, Ludo Vici, Paul Erdmann, The Revolutionary Allstars u. a., literarische

Revue, Regie: HP Trauschke, 20 Uhr, Premiere

Freie Theateranstalten Im Spiegel der Täter – Ich bin’s nicht, Adolf Hitler ist es gewesen,

von Hermann van Harten, 20.30 Uhr

Galli Theater Frauenhochsaison, 20 Uhr

Jüdisches Theater Bimah

Die mörderische Affäre der jüdischen Detektivin Esther Glick, von Dan Lahav, 20 Uhr

Kleines Theater

Der Beweis, von David Auburn, Regie: Karin

Bares, 20 Uhr, Wiederaufnahme

Kolle 37 Vorb. 44 01 77 66,

Faust – Die Komödie, frei nach Goethe,

Woesner Brothers u. a., Regie: Ingo und Ralph Woesner, 20 Uhr

Komödie am Ku’damm

Mondscheintarif, nach Ildikó von Kürthy,

Regie: Katja Wolff, 20 Uhr

Maxim Gorki Theater

Die Leiden des jungen Werther, von Goethe, Regie: Jan Bosse, 19.30 Uhr

Passionskirche

Asien-Pazifik-Wochen: In den Gärten von

Vrindavan, Tanzkompanie Leela & Band,

Bollywood-Tanzshow, 20 Uhr

Pinellodrom

Improvisationstheater deluxe, Berliner Stegreif Bühne, 20 Uhr

Prime Time Theater

Gutes Wedding, schlechtes Wedding,

von Constanze Behrends, Sitcom –

Folge 53: Fernwehwehchen, 20.15 Uhr

Ratz-Fatz

Die Mausefalle, von Agatha Christie, coram

publico, Regie: Bernhard Buley, 19.30 Uhr

Renaissance-Theater

Ich mach ja doch, was ich will (I am my own wife), von Doug Wright, Dominique Horwitz,

Regie: Torsten Fischer, 20 Uhr

Russisches Theater Oblom-Off, 20 Uhr

Saalbau Neukölln

No. 24 Küchen-Revue, Schauspiel Neukölln, musikal. Ltg.: Jan Giese, Regie: Dirk Rave,

Choreogr.: Christoph Reiche, 20 Uhr

Shake! das Zelt am Ostbahnhof

Romeo & Julia, von Shakespeare, Shakespeare Company Berlin, musikal. Ltg.: Bernd Medek, Regie: Christian Leonard, 20.30 Uhr

Stadtbad Steglitz

Nichtschwimmer, von Stefan Neugebauer,

clubtheater-berlin, Regie: Stefan Neugebauer, 20.30 Uhr

Stadttheater Cöpenick

Der zerbrochne Krug, von Heinrich von Kleist, Regie: André Nicke, 20 Uhr

Tacheles The Trial of Howard Katzz, Howard Katz, Performance, 20 Uhr, Gold. Saal, 1. OG

Theater 89

Über die Linie, von P. Seth Bauer, 20 Uhr

Theater am Ku’damm

Geschichten von Mama und Papa, von Alfonso Paso, Regie: Wolfgang Spier, 20 Uhr

theaterbar

Polenmarkt, Katrin Gödeke (teilweise in poln. Sprache), Regie: Oliver Spatz, 20 Uhr

Theaterdiscounter

hamlet_X // phase 2: die show, Herbert Fritsch, Georg Tschurtschenthaler, Sabrina Zwach, 20 Uhr

Theaterforum Kreuzberg

Fräulein Julie, von Andreas Kriegenburg

nach Strindberg, Gastspiel Michael Tschechow Studio Berlin, 20 Uhr

Theaterhaus Mitte

Asien-Pazifik-Wochen / Japan Now - modern

performing arts festival: Skin, Breath, and

Memory, Kenshi Nohmi/Dance Teatro 21,

Tanz, 20 Uhr, Aula

Theater Strahl

Genau wie immer: Alles anders, von Günter

Jankowiak, Neuinszenierung (ab 12 Jahre),

Regie: Betty Hensel, 11 Uhr

Theater Thikwa

Engelsspuren, szen. Tanztheater,

Choreogr.: Alessio Trevisani, 20 Uhr

Vaganten Bühne

KlassenFeind 2.0, von Nigel Williams,

Regie: Folke Braband, 20 Uhr

Weites Theater

So weiß wie schwarz, nach Jewgeni Schwarz, Studentenbühne, Puppentheater, 20 Uhr,

Premiere

SONNABEND, 15.9.

Acud Das Gespräch: Die Verabredung,

frei nach Franz Kafka, 3. Teil der Trilogie,

Regie: Felix Goldmann, 20.30 Uhr

Alfred-Döblin-Platz Vorb. 499 11 05 17, Me-DE(A)-Fusion, frei nach Euripides und

Grillparzer, Mia Kaspari & Company, 20 Uhr, U-Bahn-Schacht

Arena Glashaus

Caveman – Du sammeln, ich jagen!, von Rob Becker, Regie: Esther Schweins, 20.30 Uhr

Berliner Ensemble Das Orchester, von Jean Anouilh, Regie: Jutta Ferbers, 20 Uhr

Berliner Kriminal Theater

Die Mausefalle, von Agatha Christie,

Regie: Wolfgang Rumpf, 20 Uhr

Brauhaus Südstern

El Rubio (Flamenco), 20 Uhr

BühnenRausch The WäM!, Impro-Pop, 20 Uhr

Bunker am Blochplatz

Und der Name des Sterns heißt Tschernobyl, nach Swetlana Alexijewitsch, dokumentartheater berlin, Regie: Marina Schubarth,

Natalja Bondar, 20 Uhr

Deutsches Theater

Faust. Der Tragödie erster Teil, von J.W. von

Goethe, Regie: Michael Thalheimer, 19.30 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele

Die Hamletmaschine, von Heiner Müller,

Regie: Dimiter Gotscheff, 20 Uhr

Weine nicht, von André Pilz, Regie: Robert

Borgmann, 20.30 Uhr, Premiere, Box + Bar

Diekmanns Austernbar

Gelée Royal, die auftakter, inkl. Menü, 19.30 Uhr, Premiere

Engelbrot Kafkas Affe – Bericht für eine Akademie, HP Trauschke, anschl. ZMF-Party-Tauscherobe, Regie: Miriam Goldschmidt, 20 Uhr

Freie Theateranstalten

Im Spiegel der Täter – Ich bin’s nicht, Adolf Hitler ist es gewesen, von Hermann van Harten, 20.30 Uhr

Galerie Spandow

Einmal Europa und zurück, musica e parole, 20 Uhr

Galli Theater Frauenhochsaison, 20 Uhr

Garn Theater

Emigranten, von Slawomir Mrozek, 20.30 Uhr

Immanuelkirche

Phasenraum Ödipus, von Daniel Linder,

Michael Wertmüller, team resonanz,

metamediales Spiel, 20.30 Uhr

Kindl-Brauerei Vorb. 284 08-155,

Wallenstein, von Friedrich Schiller, Klaus Maria Brandauer/Berliner Ensemble, alle drei Teile, Regie: Peter Stein, 14 Uhr, Preuss-Halle

Kleines Theater

Der Beweis, von David Auburn,

Regie: Karin Bares, 20 Uhr

Kolle 37 Vorb. 44 01 77 66,

Körper, Mumien, Welten, von Ralph Woesner, Woesner Brothers, 20 Uhr

Komische Oper

Alice’s Wonderland, nach Lewis Carroll, Staatsballett Berlin, Tanzstück, Regie: Giorgio Madia, Choreogr.: Giorgio Madia, 19 Uhr (ab 12 Jahre)

Komödie am Ku'damm

Mondscheintarif, von nach Ildikó von Kürthy, Regie: Katja Wolff, 20 Uhr

Maxim Gorki Theater

Café Vaterland, musikal. Ltg.: Jan Czajkowski, Regie: David Marton, 19.30 Uhr

Naturpark Schöneberger Südgelände

leittönen 2 – von Graz bis Damaskus,

von Ingrid Hammer, transalpin & Gäste,

Regie: Peggy Lukac, 21 Uhr, Lokhalle

Orph-Theater im Schoko-Laden

Leben fährt weiter, von Tobias Schwartz,

Regie: Alexis Kremin, 20 Uhr, Premiere

Prime Time Theater

Gutes Wedding, schlechtes Wedding,

von Constanze Behrends, Sitcom –

Folge 53: Fernwehwehchen, 20.15 Uhr

Puppentheater Felicio Orpheus in der Unterwelt, von Jacques Offenbach, 20 Uhr

Renaissance-Theater

Ich mach ja doch, was ich will (I am my own wife), von Doug Wright, Dominique Horwitz,

Regie: Torsten Fischer, 18 Uhr

Der Nachtschelm und das Siebenschwein,

Dagmar von Thomas & Thomas Schendel,

Christian-Morgenstern-Abend, 21.30 Uhr,

Premiere, Bruckner-Foyer

Russisches Theater Oblom-Off, 20 Uhr

Saalbau Neukölln

No. 24 Küchen-Revue, Schauspiel Neukölln, musikal. Ltg.: Jan Giese, Regie: Dirk Rave,

Choreogr.: Christoph Reiche, 20 Uhr

Schaubühne

Molière, von Feridun Zaimoglu, Günter Senkel, Luk Perceval, Regie: Luk Perceval,

19 Uhr, Saal B

Stadtbad Steglitz Nichtschwimmer, von Stefan Neugebauer, clubtheater-berlin, Regie: Stefan Neugebauer, 20.30 Uhr

Tacheles

The Trial of Howard Katzz, Howard Katz,

Performance, 20 Uhr, Gold. Saal, 1. OG

Theater 89

Über die Linie, von P. Seth Bauer, 20 Uhr

Theater am Ku’damm

Geschichten von Mama und Papa,

von Alfonso Paso, Regie: Wolfgang Spier, 20 Uhr

Theater an der Parkaue

Karamasow, von Fjodor Dostojewskij,

Gastspiel JugendTheaterWerkstatt Spandau, Regie: Carlos Manuel, 18 Uhr (ab 15 Jahre)

Theaterdiscounter

hamlet_X // phase 2: die show, Herbert Fritsch, Georg Tschurtschenthaler, Sabrina Zwach, 20 Uhr

Theaterforum Kreuzberg

Fräulein Julie, von Andreas Kriegenburg

nach Strindberg, Gastspiel Michael Tschechow Studio Berlin, 20 Uhr

Theaterhaus Mitte

Asien-Pazifik-Wochen / Japan Now - modern

performing arts festival: Anatomical Experiment Series – private trace, Natsuko Tezuka,

Tanzperformance, 20 Uhr, Aula

Theater Thikwa

Engelsspuren, szen. Tanztheater,

Choreogr.: Alessio Trevisani, 20 Uhr

Vaganten Bühne

KlassenFeind 2.0, von Nigel Williams,

Regie: Folke Braband, 20 Uhr

Weites Theater

So weiß wie schwarz, nach Jewgeni Schwarz, Studentenbühne, Puppentheater, 20 Uhr

Werkstatt der Kulturen

Erste Liebe – Aids?, Troupe Hakili So, Burkina Faso, Jugendtheater, 18 Uhr

SONNTAG, 16.9.

Berliner Ensemble

Peer Gynt, von Henrik Ibsen, Regie: Peter Zadek, 17 Uhr, mit kostenloser Kinderbetreuung

Berliner Kriminal Theater Mord im Pfarrhaus, von Agatha Christie, Regie: Ulrich Voß, 20 Uhr

Berliner Tschechow Theater

Der Bär, Haustheater (in russ. Sprache),

Regie: Natalija Sudnikovic, 17 Uhr

Deutsches Theater

Faust. Der Tragödie zweiter Teil, von J. W.

Goethe, Regie: Michael Thalheimer, 19.30 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele

Die Hamletmaschine, von Heiner Müller,

Regie: Dimiter Gotscheff, 20 Uhr

Weine nicht, von André Pilz, Regie: Robert

Borgmann, 20.30 Uhr, Box + Bar

Freie Theateranstalten

Im Spiegel der Täter – Ich bin’s nicht, Adolf Hitler ist es gewesen, von Hermann van Harten, 20.30 Uhr

Galerie Spandow

Jütländische Kaffeetafel, Katharina Randel,

Henrik Rosenquist Andersen, 20 Uhr

Garn Theater

Emigranten, von Slawomir Mrozek, 20.30 Uhr

Haus der Kulturen der Welt

New York: usAsia: The Sun, von Terence Koh, Terence Koh, Performance zur Ausstellung

„New York States of Mind“, 18.30 Uhr

Jüdisches Theater Bimah

Shabat Schalom – ein jüdischer Freitagabend, 19 Uhr

Kindl-Brauerei Vorb. 284 08-155,

Wallenstein, von Friedrich Schiller, Klaus Maria Brandauer/Berliner Ensemble, alle drei Teile, Regie: Peter Stein, 14 Uhr, Preuss-Halle

Komödie am Ku’damm

Mondscheintarif, nach Ildikó von Kürthy,

Regie: Katja Wolff, 18 Uhr

Maxim Gorki Theater

Kabale und Liebe, von Friedrich Schiller,

Regie: Florian Fiedler, 19.30 Uhr

Naturpark Schöneberger Südgelände

leittönen 2 – von Graz bis Damaskus,

von Ingrid Hammer, transalpin & Gäste,

Regie: Peggy Lukac, 17 Uhr, Lokhalle

Opernpalais

Murder for Fun ... the same procedure as every year, Murder Mystery Dinner inkl. 4-Gänge-Menü, 19 Uhr

Orph-Theater im Schoko-Laden

Leben fährt weiter, von Tobias Schwartz,

Regie: Alexis Kremin, 20 Uhr

Prime Time Theater

Gutes Wedding, schlechtes Wedding,

von Constanze Behrends, Sitcom –

Folge 53: Fernwehwehchen, 20.15 Uhr

Renaissance-Theater

Der Nachtschelm und das Siebenschwein,

Dagmar von Thomas & Thomas Schendel, Christian-Morgenstern-Abend, 16 Uhr, Bruckner-Foyer

Ich mach ja doch, was ich will (I am my own wife), von Doug Wright, Dominique Horwitz,

Regie: Torsten Fischer, 20 Uhr

Schaubühne Molière, von Feridun Zaimoglu, Günter Senkel, Luk Perceval, Regie: Luk

Perceval, 18 Uhr, Saal B

Schwartzsche Villa Vorb. 41 99 20 56, Von Fröschen und Mönchen, theater MachWerk, 20 Uhr

Staatsoper Unter den Linden, medeamorphosen - Ein Fest für die Künste: Medea, Choreogr.: Sasha Waltz, Oper, 19.30 Uhr, Premiere

Tacheles The Trial of Howard Katzz, Howard Katz, Performance, 20 Uhr, Gold. Saal, 1. OG

Theater am Ku’damm

Geschichten von Mama und Papa, von Alfonso Paso, Regie: Wolfgang Spier, 18 Uhr

theaterbar Vorb. 28 48 48 84, Improvisationstheater deluxe, Berliner Stegreif Bühne, 19 Uhr

Theaterforum Kreuzberg Fräulein Julie, von

Andreas Kriegenburg nach Strindberg, Gastspiel Michael Tschechow Studio Berlin, 20 Uhr

Theaterhaus Mitte Asien-Pazifik-Wochen /

Japan Now - modern performing arts festival: L’Union Libre, Tanz, Gesang, Rezitation,

Regie: Azuma Shinakai, 20 Uhr, Aula

Theater Thikwa Engelsspuren, szen. Tanztheater, Choreogr.: Alessio Trevisani, 20 Uhr

Tribüne Dackelknacken, von Martin Molitor, Christian Seltmann, Regie: Benjamin Knight, 20 Uhr, Wiederaufnahme, der blaue raum

MONTAG, 17.9.

Deutsches Theater Kammerspiele

Im Schlitten Arthur Schopenhauers, von

Yasmina Reza, Regie: Jürgen Gosch, 20 Uhr

Garn Theater Über die Schädlichkeit des

Tabaks, von Anton Tschechow, 20.30 Uhr

Theater an der Parkaue

Karamasow, von Fjodor Dostojewskij,

Gastspiel JugendTheaterWerkstatt Spandau, Regie: Carlos Manuel, 10 Uhr (ab 15 Jahre)

Theaterhaus Mitte Asien-Pazifik-Wochen /

Japan Now - modern performing arts festival: Walk in the Blue Sky, Naoka Uemura, Mitsutake Kasai, Tanztheater, 20 Uhr, Aula

Tribüne Dackelknacken, von Martin Molitor, Christian Seltmann, Regie: Benjamin Knight, 20 Uhr, der blaue raum

Vaganten Bühne Woyzeck, von Georg Büchner, Regie: Daniel Krauss, 20 Uhr

DIENSTAG, 18.9.

Deutsches Theater Kammerspiele

Kaminski On Air, Stefan Kaminski,

Live-Hörspiel: King Kong, 20.30 Uhr, Box + Bar

Freie Theateranstalten Im Spiegel der Täter – Ich bin’s nicht, Adolf Hitler ist es gewesen,

von Hermann van Harten, 20.30 Uhr

Galerie Spandow

Jütländische Kaffeetafel, Katharina Randel,

Henrik Rosenquist Andersen, 20 Uhr

Garn Theater Über die Schädlichkeit des

Tabaks, von Anton Tschechow, 20.30 Uhr

Indische Botschaft Asien-Pazifik-Wochen:

Shiva Premam, Sudarsana Kumar, Karen

Taguet, Vinotha Tanbipillai, indischer Tanz, 18 Uhr, Auditorium

Komödie am Ku’damm

Mondscheintarif, von nach Ildikó von Kürthy, Regie: Katja Wolff, 20 Uhr

Kulturhaus Mitte Hörspiele zum Zugucken: Rheinsberg, von Kurt Tucholsky, Christine Marx, Klaus Nothnagel, 20 Uhr

Nocti Vagus Dunkelrestaurant E-Mail für

Dornröschen, Fabula Obscura, 20 Uhr

Renaissance-Theater

Du hörtest mein Gras wachsen, von Regine

Hildebrandt, Michael Hoffmann, Regie: Michael Hoffmann, 20 Uhr, Bruckner-Foyer

Schaubühne Nora, von Henrik Ibsen,

Regie: Thomas Ostermeier, 20 Uhr, Saal A

Liebe ist nur eine Möglichkeit, von Christoph Nußbaumeder, Regie: Thomas Ostermeier, 20.30 Uhr, Saal C

Staatsoper Unter den Linden, medeamorphosen - Ein Fest für die Künste: Medea, Choreogr.: Sasha Waltz, Oper, 19.30 Uhr

Theater am Ku’damm

Geschichten von Mama und Papa, von Alfonso Paso, Regie: Wolfgang Spier, 20 Uhr

Theater an der Parkaue

Antigone, von Sophokles, Regie: Nora Somaini, 19 Uhr, anschl. Publikumsgespräch, Bühne 2

Theater Strahl

Das zweite Mal, Interaktives Theater, 11 Uhr

Vaganten Bühne Woyzeck, von Georg Büchner, Regie: Daniel Krauss, 20 Uhr

MITTWOCH, 19.9.

Ballhaus Ost Fool for Love, von Sam Shepard, Nicolette Krebitz, Alexander Scheer, Kristian Wanzl, Regie: Philipp Reuter, 20 Uhr, Premiere

Berliner Kriminal Theater

Abendstunde im Spätherbst, von Friedrich

Dürrenmatt, Regie: Ulrich Voß, 20 Uhr

Deutsches Theater

Auf der Greifswalder Straße, von Roland Schimmelpfennig, Regie: Jürgen Gosch, 20 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele

Kaminski On Air, Stefan Kaminski,

Live-Hörspiel: King Kong, 20.30 Uhr, Box + Bar

Dock 11 TR C NG, Yvonne Hardt/BodyAttacksWord, Tanzstück, Choreogr.: Yvonne Hardt, 20.30 Uhr, Premiere

Freie Theateranstalten Im Spiegel der Täter – Ich bin’s nicht, Adolf Hitler ist es gewesen, von Hermann van Harten, 20.30 Uhr

Galerie Spandow

Jütländische Kaffeetafel, Katharina Randel,

Henrik Rosenquist Andersen, 20 Uhr

Galli Theater Männerschlussverkauf,

Regie: Johannes Galli, 20 Uhr

Garn Theater Über die Schädlichkeit des

Tabaks, von Anton Tschechow, 20.30 Uhr

Grips Theater Eins auf die Fresse, von Rainer Hachfeld, Regie: Rüdiger Wandel, 18 Uhr

Jüdisches Theater Bimah

Sie und Er und Mehr – Hommage an Ephraim Kishon, Regie: Dan Lahav, 20 Uhr

Komödie am Ku’damm Mondscheintarif, nach Ildikó von Kürthy, Regie: Katja Wolff, 20 Uhr

Nocti Vagus Dunkelrestaurant E-Mail für

Dornröschen, Fabula Obscura, 20 Uhr

Renaissance-Theater Ich mach ja doch, was ich will (I am my own wife), von Doug Wright, Dominique Horwitz, Regie: Torsten Fischer, 20 Uhr

Schaubühne Nora, von Henrik Ibsen, Regie:

Thomas Ostermeier, 20 Uhr, Saal A

Gier, von Sarah Kane, Regie: Thomas

Ostermeier, 20.30 Uhr, Saal C

Schloss Biesdorf Edith Piaf – Liebe und

Chansons, Regina Venus, André Nicke, Regie: Helmuth Meier-Lautenschläger, 14 Uhr

Shake! das Zelt am Ostbahnhof

Romeo & Julia, von Shakespeare, Shakespeare Company Berlin, musikal. Ltg.: Bernd Medek, Regie: Christian Leonard, 11 Uhr

Spindler & Klatt Beauhème extrème:

Storytelling on Winged Feet, Asif, Danse du

Kathak, Choreogr.: Asif, 20 Uhr

Stadtbad Steglitz Das letzte Band,

von Samuel Beckett, clubtheater-berlin,

Regie: Stefan Neugebauer, 20.30 Uhr

Stadttheater Cöpenick

Der zerbrochne Krug, von Heinrich von Kleist, Regie: André Nicke, 15 Uhr

Theater am Ku’damm

Geschichten von Mama und Papa, von Alfonso Paso, Regie: Wolfgang Spier, 20 Uhr

Theater an der Parkaue

So jung, so blond, so durch den Wind,

von Gerda Dendooven, Regie: Esther Hattenbach, 18 Uhr, Bühne 3 (ab 14 Jahre)

Theaterhaus Mitte Asien-Pazifik-Wochen /

Japan Now - modern performing arts festival: Opus No. 5, OM-2, Performance, Regie: Shigeo Makabe, 20 Uhr, Premiere, Aula

Theater im Palais Los geht’s, Vorstellung der Spielzeit durch das Ensemble, 20 Uhr

Theater Strahl Das zweite Mal,

Interaktives Theater, 11 Uhr

Vaganten Bühne Woyzeck, von Georg Büchner, Regie: Daniel Krauss, 20 Uhr

0 Kommentare

Neuester Kommentar