Kultur : Nachrichten

DONNERSTAG, 1.11.

Alfred-Döblin-Platz Vorb. 49 91 05 17, Me-DE(A)-Fusion, frei nach Euripides und Grillparzer, Mia Kaspari & Company, Theater auf eigene Gefahr, 20 Uhr, U-Bahn-Schacht

Arena Glashaus Deaf Caveman – Du sammeln, ich jagen – Die Gebär, Marco Lipski, in Gebärdensprache, Regie: Esther Schweins, 20.30 Uhr

Ballhaus Ost PNIN, nach Vladimir Nabokov,

Regie: Anna Norn, 20 Uhr

Berliner Ensemble Totentanz, von August

Strindberg, Regie: Thomas Langhoff, 20 Uhr

BKA Vorb. 61 40 19 20, Dream Beach, von

Peter Scollin, Platypus Theater (in engl. Spr.), Regie: Anja Scollin, 11 Uhr (ab 14 Jahre)

Brotfabrik Blind Spots, Anne Diederin,

Donata Gordon, 20 Uhr

Cabuwazi - Zelt Kreuzberg

Request Stop, von Harold Pinter, The Wild Bunch, Regie: Ilka-Cordula Felcht, 20 Uhr

Deutsches Theater Endspiel, von Samuel

Beckett, Regie: Jan Bosse, 20 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele

Mobil, von Sergi Belbel, Regie: Ingo Hülsmann, 20.30 Uhr, Box + Bar

Dock 11 Echo, Kazue Ikeda, Julie Randall,

Tanzstück, Choreogr.: Kazue Ikeda,

20.30 Uhr, Premiere

Engelbrot Nur von hier aus sehe ich den Mond, von Damian Ruiz, Gastspiel Perestroika a-tak, Barcelona (in span. Sprache), Regie: Boris

Rotenstein, 20 Uhr

English Theatre Berlin

The Woolgatherer, von William Matrosimone, Regie: Inka-Charlotte Palm, 20 Uhr

Grips Theater Eins auf die Fresse, von Rainer Hachfeld, Regie: R. Wandel, 11 Uhr (ab 13)

HAU 1 Monster und Wunderkinder,

Teatro de Ciertos Habitantes, Mexico City

(in span. Sprache mit dt. ÜT), Regie: Claudio Valdes Kuri, 19.30 Uhr

HAU 2 Karl Marx – Das Kapital, Band Eins,

Rimini Protokoll (Haug/Wetzel), 19 Uhr

Komödie am Ku’damm Im Zweifel für den

Angeklagten, von David W. Rintels,

Regie: Christian Kohlund, 20 Uhr

Maxim Gorki Theater Maria Magdalena,

von Hebbel, Regie: Jorinde Dröse, 19.30 Uhr

Renaissance-Theater

Wind in den Pappeln, von Gérald Sibleyras,

Regie: Torsten Fischer, 20 Uhr DU381

Russisches Theater Oblomow ist tot. Es lebe Oblomow!, nach Iwan Gontscharow (in russ. Spr.), Regie: Grigory Kofman, 20 Uhr, Premiere

Saalbau Neukölln Schiller in the Box,

Bridge Markland, 11 Uhr

Schaubühne

Room Service, von John Murray, Allen Boretz, Regie: Thomas Ostermeier, 20 Uhr, Saal A

Sophiensæle Telling Time: Time Republic, andCompany&Co., Regie: Nicola Nord, Alexander Karschnia, Sascha Sulimma, 20 Uhr, Festsaal

Staatsoper Onegin, Ballett, Ltg.: Vello Pähn,

Choreogr.: John Cranko, 19.30 Uhr

Teehaus im Englischen Garten Ballade auf den Müllkästen, Hansjörg Zäther, Friedemann Holst-Solbach, Hommage an „Das Mädchen Rosemarie“, 19 Uhr, Premiere

Theater am Ku’damm Geschichten von Mama und Papa, Regie: Wolfgang Spier, 20 Uhr

Theaterdiscounter Ich weiß, was du ’89 getan hast – ein Totentanz, TheaterschaffT,

Regie: Stefan Thiel, 20 Uhr

Theaterforum Kreuzberg Fußgänger der Luft, von Ionesco, Regie: Anemone Poland, 20 Uhr

Theater unterm Dach

Hund – Petit hommage à Giacometti, von Dea Loher, Ute Lubosch, Daniel Frantisek Kamen, Regie: Luzius Heydrich, 20 Uhr

Tiyatrom Gewalt und Geduld, Gastspiel, 20 Uhr

Vaganten Bühne Cherry Docs, von David Gow, Regie: Andreas Schmidt, 20 Uhr

FREITAG, 2.11.

Admiralspalast Nordwind - Festival for Nordic Performing Arts and Music: Nachtwache, von Lars Nóren, SISUtheater, Regie: Thorleifur

Arnarsson, 20.30 Uhr, Premiere, Studio

Arena Glashaus

Caveman – Du sammeln, ich jagen!, von Rob Becker, Regie: Esther Schweins, 20.30 Uhr

Atze - Theatersaal Bach – Das Leben eines

Musikers in 33 Bildern. Teil 1-3, von Thomas Sutter, musikal. Ltg.: Thomas Lotz, Regie: Matthias Witting, Choreogr.: Claudia Balko, 10 Uhr

Ballhaus Ost PNIN, nach Vladimir Nabokov,

Regie: Anna Norn, 20 Uhr

Berliner Ensemble Die Jungfrau von Orléans, von Schiller, Regie: Claus Peymann, 19.30 Uhr

Deutsche Oper Dornröschen, von Peter I.

Tschaikowsky, Staatsballett Berlin, Choreogr.: Vladimir Malakhov nach Petipa, 19.30 Uhr

Deutsches Theater Emilia Galotti, von Lessing, Regie: Michael Thalheimer, 21 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele

Der Mann ohne Eigenschaften, von Robert

Musil, Regie: Oliver Reese, 20 Uhr

Mobil, von Sergi Belbel, Regie: Ingo Hülsmann, 20.30 Uhr, Box + Bar

Dock 11 Echo, Kazue Ikeda, Julie Randall,

Tanzstück, Choreogr.: Kazue Ikeda, 20.30 Uhr

Engelbrot Liebe Jelena Sergejwna, von Ljudmilla Rasumowskaja, Gastspiel Perestroika a-tak, Barcelona (in katalan. Sprache), Regie: Boris Rotenstein, 20 Uhr

English Theatre Berlin

The Woolgatherer, von William Matrosimone, Regie: Inka-Charlotte Palm, 20 Uhr

Garn Theater Ein Bericht für eine Akademie,

von Franz Kafka, Regie: Adolfo Assor, 20.30 Uhr

Hans Wurst Nachfahren Loriots dramatische Werke, Puppentheater, 20 Uhr

HAU 1 Monster und Wunderkinder, Teatro de Ciertos Habitantes, Mexico City (in span. Spr. m. dt. ÜT), Regie: Claudio Valdes Kuri, 19.30 Uhr

HAU 2 Karl Marx – Das Kapital, Band Eins,

Rimini Protokoll (Haug/Wetzel), 20 Uhr

HAU 3

Klassentreffen – Die zweite Generation, Regie: Lukas Langhoff, Hülya Duyar, 20 Uhr, Premiere

Jüdisches Theater Bimah Das Geheimnis der Pianistin in der fünften Schublade, 20 Uhr

Kleines Theater Alraune – Geschichte eines künstlichen Wesens, nach Hanns-Heinz Ewers, Regie: James Lyons, 20 Uhr

Komödie am Ku’damm

Im Zweifel für den Angeklagten, von David W. Rintels, Regie: Christian Kohlund, 20 Uhr

Kulturhaus Spandau

Elektra – Dumm gelaufen, von Markus Völl, Krimi-Komödie, 20 Uhr, Premiere

Maxim Gorki Theater

Breaking the waves, von Lars von Trier,

Regie: Christian Lollike, 20 Uhr, Studio

RAW-Tempel

Göttliche Samen. Der Flug, Regie: Franziska Naumann, Andreas Uehlein, 20.30 Uhr

Renaissance-Theater

Wind in den Pappeln, von Gérald Sibleyras,

Regie: Torsten Fischer, 20 Uhr DU393

Schaubude Die Sum(m)erer oder 5000 Jahre sind genug!, Das weite Theater, Puppentheater, Regie: H.-J. Menzel, 20 Uhr

Schaubühne

Room Service, von John Murray, Allen Boretz, Regie: Thomas Ostermeier, 20 Uhr, Saal A

Sophiensæle

Telling Time: Time Republic, andCompany&Co., Regie: Nicola Nord, Alexander Karschnia,

Sascha Sulimma, 20 Uhr, Festsaal

Theater Coupé Loriot die 2., von Vicco von

Bülow, Berliner Scala, Sketche, Regie: Wolfgang Wittig, Sebastiano Meli, 19.30 Uhr

Theaterforum Kreuzberg

Fußgänger der Luft, von Eugène Ionesco,

Regie: Anemone Poland, 20 Uhr

Theater unterm Dach Hund – Petit hommage à Giacometti, von Dea Loher, Ute Lubosch u. a., Regie: Luzius Heydrich, 20 Uhr

Theater Zerbrochene Fenster

Nina-Variationen, von Steven Dietz, Xdeluxe, Regie: Tamara Hahn, 20 Uhr

Vaganten Bühne Cherry Docs, von David Gow, Regie: Andreas Schmidt, 20 Uhr

Volksbühne Diktatorengattinnen I,

Regie: René Pollesch, 21 Uhr

SONNABEND, 3.11.

Atze - Theatersaal Bach – Das Leben eines

Musikers in 33 Bildern. Teil 1-3, von Thomas Sutter, musikal. Ltg.: Thomas Lotz, Regie: Matthias Witting, Choreogr.: Claudia Balko, 16 Uhr

Ballhaus Ost PNIN, nach Vladimir Nabokov,

Regie: Anna Norn, 20 Uhr

Berliner Ensemble Wir Negativen!, Tucholsky-

Abend, Regie: Jutta Ferbers, 19.30 Uhr, Pavillon

Der Gott des Gemetzels, von Yasmina Reza, Regie: Jürgen Gosch, 20 Uhr

Berliner Kriminal Theater

Mord im Pfarrhaus, von Agatha Christie,

Regie: Ulrich Voß, 17, 20 Uhr

Cabuwazi - Zelt Kreuzberg

Request Stop, von Harold Pinter, The Wild Bunch, Regie: Ilka-Cordula Felcht, 20 Uhr

Deutsches Theater

Die Ratten, von Gerhart Hauptmann,

Regie: Michael Thalheimer, 19.30 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele

Ein Teil der Gans, von Martin Heckmanns,

Regie: Philipp Preuss, 20 Uhr

Dock 11 Echo, Kazue Ikeda, Julie Randall,

Tanzstück, Choreogr.: Kazue Ikeda, 20.30 Uhr

Engelbrot Liebe Jelena Sergejwna, von Ljudmilla Rasumowskaja, Gastspiel Perestroika a-tak, Barcelona (in katalan. Sprache), Regie: Boris Rotenstein, 20 Uhr

English Theatre Berlin

The Woolgatherer, von William Matrosimone, Regie: Inka-Charlotte Palm, 20 Uhr

Garn Theater Ein Bericht für eine Akademie,

von Franz Kafka, Regie: Adolfo Assor, 20.30 Uhr

HAU 1 Monster und Wunderkinder, Teatro de Ciertos Habitantes, Mexico City (in span. Spr. m. dt. ÜT), Regie: Claudio Valdes Kuri, 19.30 Uhr

HAU 3 Klassentreffen – Die zweite Generation, Regie: Lukas Langhoff, Hülya Duyar, 20 Uhr

Maxim Gorki Theater Prinz Friedrich von

Homburg, von Heinrich von Kleist,

Regie: Armin Petras, 19.30 Uhr

Der gute Mensch von Sezuan, von Brecht, Regie: Uwe Laufenberg, 20 Uhr, Premiere, Studio

Renaissance-Theater

Wind in den Pappeln, von Gérald Sibleyras,

Regie: Torsten Fischer, 20 Uhr DU402

Schaubude Die Sum(m)erer oder 5000 Jahre sind genug!, Das weite Theater, Puppentheater, Regie: H.-J. Menzel, 20 Uhr

Schaubühne Gesäubert, von Sarah Kane,

Regie: Benedict Andrews, 20 Uhr, Saal C

Sophiensæle Telling Time: Time Republic, andCompany&Co., Regie: Nicola Nord, Alexander Karschnia, Sascha Sulimma, 20 Uhr, Festsaal

Stadtbad Steglitz

Bad Kleinen, von Daniel Call, clubtheater berlin, Regie: Stefan Neugebauer, 20.30 Uhr

Teatr Studio am Salzufer Girlsnightout, von Gesine Danckwart, Regie: Janusz Cichocki, 20 Uhr

Theater 89 Gehen Bleiben, von Katrin Kazubko, Victor Klemperers Tagebücher , 20 Uhr

Theaterforum Kreuzberg Fußgänger der Luft, von Ionesco, Regie: Anemone Poland, 20 Uhr

Theater im Greenhouse

Die menschliche Stimme, von Jean Cocteau, Hanna Fiedrich, Monolog, Regie: Andreas Neu, 20 Uhr

Theater im Palais Amphitryon, von Peter Hacks, Regie: Peter Rauch, 20 Uhr

Theater Zerbrochene Fenster

Nina-Variationen, von Steven Dietz, Xdeluxe, Regie: Tamara Hahn, 20 Uhr

Vaganten Bühne

Cherry Docs, von David Gow, Regie: Andreas Schmidt, 20 Uhr, letzte Vorstellung

Volksbühne Nord, nach Louis-Ferdinand Céline, Regie: Frank Castorf, 19.30 Uhr

SONNTAG, 4.11.

Berliner Ensemble Leben und Tod des Doktor Johann Faustus, von Christopher Marlowe,

Regie: Manfred Karge, 19.30 Uhr, Probebühne

Der Gott des Gemetzels, von Yasmina Reza, Regie: Jürgen Gosch, 20 Uhr

Deutsche Oper Dornröschen, von Peter I.

Tschaikowsky, Staatsballett Berlin, Choreogr.: Vladimir Malakhov nach Petipa, 18 Uhr

Deutsches Theater

Ein Sommernachtstraum, von William Shakespeare, Regie: Jürgen Gosch, 19.30 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele

Die Physiker, von Friedrich Dürrenmatt,

Regie: Andras Fricsay, 15, 18 Uhr

Die Probe, von Lukas Bärfuss, Regie: Bettina Bruinier, 20.30 Uhr, Box + Bar

Grips Theater Schöne Neue Welt,

von Volker Ludwig nach Aldous Huxley,

Regie: Matthias Davids, 18 Uhr

HAU 3 Klassentreffen – Die zweite Generation, Regie: Lukas Langhoff, Hülya Duyar, 20 Uhr

Komödie am Ku’damm Im Zweifel für den Angeklagten, von David W. Rintels, Regie: Christian Kohlund, 16 Uhr, letzte Vorstellung

Maxim Gorki Theater Der Schimmelreiter, von Theodor Storm, Regie: Armin Petras, 19.30 Uhr

Fräulein Smillas Gespür für Schnee, von Peter Hoeg, Regie: Armin Petras, 20 Uhr, Studio

Opernpalais Der da-Vinci-Tod – Mord ist immer noch Familiensache, Murder Mystery Dinner inkl. 4-Gänge-Menü, 19 Uhr, Premiere

Renaissance-Theater Wind in den Pappeln, von Gérald Sibleyras, Regie: Torsten Fischer, 16 Uhr

Du hörtest mein Gras wachsen, von Regine

Hildebrandt, Michael Hoffmann, Regie: Michael Hoffmann, 20 Uhr, Bruckner-Foyer

Schaubude Die Sum(m)erer oder 5000 Jahre sind genug!, Das weite Theater, Puppentheater, Regie: H.-J. Menzel, 20 Uhr

Schaubühne

Room Service, von John Murray, Allen Boretz, Regie: Thomas Ostermeier, 16 Uhr, Saal A

Gesäubert, von Sarah Kane, Regie: Benedict Andrews, 20 Uhr, Saal C

Sophiensæle Telling Time: Time Republic, andCompany&Co., Regie: Nicola Nord, Alexander Karschnia, Sascha Sulimma, 20 Uhr, Festsaal

Theater am Ku’damm Geschichten von Mama und Papa, von AlfonsoPaso, Regie: Wolfgang Spier, 16 Uhr, letzte Vorstellung

Theater an der Parkaue

Millionen, nach Frank Cottrell Boyce, Regie: Thorsten Pitoll, 16 Uhr, Bühne 2 (10-14 Jahre)

Theater im Greenhouse Die menschliche Stimme, von Jean Cocteau, Hanna Fiedrich,

Monolog, Regie: Andreas Neu, 18 Uhr

Theater unterm Dach Hund – Petit hommage à Giacometti, von Dea Loher, Ute Lubosch u. a., Regie: Luzius Heydrich, 20 Uhr

MONTAG, 5.11.

Berliner Ensemble Anne Frank Tagebuch,

Gitte Reppin, 11 Uhr, Pavillon

Berliner Kriminal Theater

Abendstunde im Spätherbst, von Friedrich

Dürrenmatt, Regie: Ulrich Voß, 20 Uhr

Deutsches Theater Don Karlos, von Friedrich Schiller, Regie: Nicolas Stemann, 19.30 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele Bunbury, von Oscar Wilde, Regie: Bettina Bruinier, 20 Uhr

Mobil, von Sergi Belbel, Regie: Ingo Hülsmann, 20.30 Uhr, Box + Bar

Garn Theater Ein Bericht für eine Akademie,

von Franz Kafka, Regie: Adolfo Assor, 20.30 Uhr

HAU 3 Klassentreffen – Die zweite Generation, Regie: Lukas Langhoff, Hülya Duyar, 20 Uhr

Maxim Gorki Theater Maria Magdalena,

von Friedrich Hebbel, Regie: Jorinde Dröse, 19.30 Uhr, anschl. Publikumsgespräch

Schaubühne Im Ausnahmezustand, Regie:

Falk Richter, 20 Uhr, Voraufführung, Saal B

Theaterhaus Mitte Heben Sie das gut auf!

Das ist mein ganzes Leben!, Joanne Gläsel, Regie: Soogi Kaan, 10.30 Uhr, Aula

Theater Zerbrochene Fenster

Nina-Variationen, von Steven Dietz, Xdeluxe, Regie: Tamara Hahn, 20 Uhr

DIENSTAG, 6.11.

Ballhaus Naunynstraße Vorb. 347 459 844, Diyalog TheaterFest 07: Bern West Story, TOJ – Trägerverein für offene Jugendarbeit der Stadt Bern, Regie: Azad Özgür Süsem, 20.30 Uhr

Berliner Ensemble Die heilige Johanna der Schlachthöfe, von Bertolt Brecht,

Regie: Claus Peymann, 19.30 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele

Sportchor, von Elfriede Jelinek, Regie: Leonard Koppelmann, 20.30 Uhr, Box + Bar

Engelbrot

Kafkas Affe – Bericht für eine Akademie, HP Trauschke, Regie: Miriam Goldschmidt, 20 Uhr

Grips Theater Schöne Neue Welt,

von Volker Ludwig nach Aldous Huxley,

Regie: Matthias Davids, 19.30 Uhr

HAU 3 Klassentreffen – Die zweite Generation, Regie: Lukas Langhoff, Hülya Duyar, 20 Uhr

Maxim Gorki Theater

Die Leiden des jungen Werther, von Goethe, Regie: Jan Bosse, 19.30 Uhr

Schaubühne Im Ausnahmezustand,

Regie: Falk Richter, 20 Uhr, Premiere, Saal B

Sophiensæle Telling Time:

Loose Promise, von Kate Mcintosh, Kate

McIntosh, Performance, 21 Uhr, Hochzeitssaal

Staatsoper Onegin, Ltg.: Vello Pähn, Ballett, Choreogr.: John Cranko, 19.30 Uhr

Theater unterm Dach

Das große Heft, nach Agota Kristof, hardt

attacks, Regie: Wenke Hardt, 20 Uhr

Vaganten Bühne

Der Herr Karl, von Helmut Qualtinger, Carl Merz, Regie: Joosten Mindrup, 20 Uhr

MITTWOCH, 7.11.

Admiralspalast One Night Only, Tanz,

Center of Dance, 19 Uhr

Ballhaus Naunynstraße Vorb. 347 459 844, Diyalog TheaterFest 07: Bern West Story, TOJ – Trägerverein für offene Jugendarbeit der Stadt Bern, Regie: Azad Özgür Süsem, 20 Uhr

Berliner Ensemble Leben und Tod des Doktor Johann Faustus, von Christopher Marlowe,

Regie: Manfred Karge, 19.30 Uhr, anschl.

Publikumsgespräch, Probebühne

Die Antigone des Sophokles, von Bertolt Brecht, Regie: George Tabori, 20 Uhr

Berliner Kriminal Theater

Zeugin der Anklage, von Agatha Christie,

Regie: Wolfgang Rumpf, 20 Uhr

Deutsches Theater Medea, von Euripides,

Regie: Barbara Frey, 20 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele

Über Tiere, von Elfriede Jelinek, Regie: Nicolas Stemann, 20 Uhr

Engelbrot

Kafkas Affe – Bericht für eine Akademie, HP Trauschke, Regie: Miriam Goldschmidt, 20 Uhr

Kleines Theater Ein Glück – zu wahr um schön zu sein, Melanie Haupt, Chansons, 20 Uhr

Maxim Gorki Theater

Die Leiden des jungen Werther, von Goethe, Regie: Jan Bosse, 19.30 Uhr

Renaissance-Theater

Wind in den Pappeln, von Gérald Sibleyras,

Regie: Torsten Fischer, 20 Uhr DU433

Schaubühne Im Ausnahmezustand, von Falk Richter, Regie: Falk Richter, 20 Uhr, Saal B

Sophiensæle Telling Time: Loose Promise, Kate McIntosh, Performance, 21 Uhr, Hochzeitssaal

Theater an der Parkaue

Die Kindertransporte, von Hans-Werner

Kroesinger (10-15 Jahre), 18 Uhr

Theaterdiscounter

constructed love (in engl. Sprache), Regie:

Johannes Dullin, 20 Uhr, Wiederaufnahme

tribuene Bartsch, Kindermörder, von Oliver Reese, Regie: Peter Lüder, 20 Uhr,

Wiederaufnahme, der blaue raum

Vaganten Bühne Der Herr Karl, von Helmut Qualtinger, Carl Merz, Regie: J. Mindrup, 20 Uhr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben