Kultur : Nachrichten

DONNERSTAG, 15.11.

Astrid-Lindgren-Bühne im FEZ Berlin

18. Berliner Märchentage: Michel aus Lönneberga, von Astrid Lindgren, Regie: Matthias

Witting (ab 4 Jahre), 10.30 Uhr

Atze - Theatersaal Hier kommt Lupe, von

Thomas Sutter, Regie: Günter Jankowiak

(6-9 Jahre), 10.30 Uhr

Figurentheater Grashüpfer Lillebi und Lillebo, Trollmärchen, Puppentheater Laura Grashüpfer,

Regie: Sabine Steglich, 10 Uhr

Grips Theater in der Schiller Theater Werkstatt schwarzweißLila, von Volker Schmidt,

Regie: Yüksel Yolcu (ab 10 Jahre), 11 Uhr

Schaubude 18. Berliner Märchentage: Wasser und Seife für Hündchen und Kätzchen, nach Josef Capek, Theater Rafael Zwischenraum, Regie: Kristiane Balsevicius (ab 2 Jahre), 10 Uhr

Theater an der Parkaue Dr. Seuss’s ABC,

von Dr. Seuss, Regie: Cheap, 10 Uhr, Foyer

FREITAG, 16.11.

Atze - Theatersaal TanzMitte & Tanztheater

Piccolino, 17 Uhr

FEZ Berlin Die Taka-Tuka-Geburtstagsparty – 100 Jahre Astrid Lindgren, 16 Uhr

Figurentheater Grashüpfer 18. Berliner Märchentage: Es war einmal... det var en gong..., schwedische Märchen, 18 Uhr

Grips Theater in der Schiller Theater Werkstatt schwarzweißLila, von Volker Schmidt,

Regie: Yüksel Yolcu (ab 10 Jahre), 11 Uhr

Hans Wurst Nachfahren

Schneewittchen (ab 4 Jahre), 10 Uhr

Kulturhaus Peter Edel Gerron – VideoTanzTheater gegen das Vergessen, von Bel Kaufmann, Tanzwerkstatt No Limit, Choreogr.: Cirsten Behm (ab 6 Jahre), 19 Uhr

Teehaus im Englischen Garten 18. Berliner

Märchentage: Der unsichtbare Diener,

Kindertheater Mobil (4-10 Jahre), 10 Uhr

Theater an der Parkaue Max und Moritz, nach Wilhelm Busch, Regie: CHEAP (ab 7), 10 Uhr

Macht nichts, von Sascha Bunge nach Michael Ende, Regie: Sascha Bunge (ab 8), 10 Uhr

Varia Vineta Jakobs kinderbunter Traum

(ab 3 Jahre), 16 Uhr

SONNABEND, 17.11.

Astrid-Lindgren-Bühne im FEZ Berlin Das Rübchen und andere Geschichten vom Großwerden, Puppentheater Parthier, Regie: Helmut Parthier (4-9 Jahre), 15, 16.30 Uhr

Michel aus Lönneberga, von Astrid Lindgren, Regie: Matthias Witting (ab 4 Jahre), 15 Uhr

Rotbällchen, Puppenspiel, Eva Kaufmann

(ab 2 Jahre), 15.30 Uhr

Musik auf dem Bauernhof, Mukketier-Bande

(ab 3 Jahre), 16 Uhr

Atze - Theatersaal Hier kommt Lupe,

von Thomas Sutter, Regie: Günter Jankowiak (6-9 Jahre), 16 Uhr

Centre Bagatelle Vorb. 39 50 38 73,

Till Eulenspiegels lustige Streiche: Persius

Ensemble Potsdam, Familien-Konzert zum

Zuhören und Mitmachen, 15 Uhr

Grips Theater in der Schiller Theater Werkstatt schwarzweißLila, von Volker Schmidt, Regie: Yüksel Yolcu (ab 10 Jahre), 16 Uhr

Konzerthaus Berlin Algot Storm, Regie: Ralf Kober (ab 6 Jahre), 15.30 Uhr, Musikclub

Kreativhaus 18. Berliner Märchentage: Finale Bruchstücke 1, Spielleiteraufführung, 20 Uhr, Premiere

Kulturhaus Mitte Prima Papa, tutti Mutti,

Konzert für die ganze Familie, Musikfest und Kontaktbasar mit dem Generationenorchester, 15 Uhr

Neuköllner Oper Major Dux, von Martin Baltscheit, Sandra Weckert, Jazziges Familienabenteuer, musikal. Ltg.: Sandra Weckert,

Regie: Volker Schmidt (ab 8 Jahre), 15 Uhr

Radialsystem Wer ist traurig? Wer ist toll?

Wer singt Dur und wer singt Moll? Rundfunk-

Sinfonieorchester Berlin, 14, 16 Uhr

Schaubude Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt, nach Hannes Hüttner, Das weite Theater, Regie: Ania Michaelis (ab 3 Jahre), 15 Uhr

Schlossplatztheater Zum Teufel – Das Märchen vom Popen und seinem Knecht Balda, von

Dimitri Schostakowitsch (ab 9 Jahre), 16 Uhr

Theater an der Parkaue Die Reise nach

Brasilien, von Daniil Charms, Regie: Franziska Ritter (ab 6 Jahre), 16 Uhr, Bühne 1

Varia Vineta Rotkäppchen, 11 Uhr

Jakobs kinderbunter Traum (ab 3 Jahre), 16 Uhr

SONNTAG, 18.11.

Admiralspalast Dornröschen, von P. I. Tschaikowskij, Russisches Nationalballett, Ballettmärchen, Choreogr.: Marius Petipa, 16 Uhr

Astrid-Lindgren-Bühne im FEZ Berlin Das Rübchen und andere Geschichten vom Großwerden, Puppentheater Parthier, (4-9), 11, 14, 16 Uhr

Rotbällchen, Puppentheater, Eva Kaufmann

(ab 2 Jahre), 11, 16.30 Uhr

Königin der Farben, nach Jutta Bauer,

Theater Mär, 15.30 Uhr

Deutsche Oper Der Nussknacker für Kinder, von Pjotr I. Tschaikowskij, Ballett – Kinder tanzen für Kinder, Choreogr.: Felicitas Binder (ab 5), 16 Uhr

eßkultur im Museum Dahlem Märchenfrühstück – 1001 Morgen im orientalischen Zelt, orientalische Märchenlesung mit Büffet im Beduinenzelt, Anm. erf., 11 Uhr

Figurentheater Grashüpfer Lillebi und Lillebo, Trollmärchen, 11, 16 Uhr

Grips Theater in der Schiller Theater Werkstatt schwarzweißLila, von Volker Schmidt,

Regie: Yüksel Yolcu (ab 10 Jahre), 16 Uhr

Komische Oper Das Kind und der Zauberspuk, Lyrische Phantasie in zwei Teilen von Maurice Ravel, Regie: Jetske Mijnssen (ab 8), 15, 18 Uhr

Konzerthaus Berlin Algot Storm, musikalisches Spiel, Regie: Ralf Kober (ab 6 Jahre), 11 Uhr

Neuköllner Oper Major Dux, von Martin Baltscheit, Sandra Weckert, Jazziges Familienabenteuer , musikal. Ltg.: Sandra Weckert,

Regie: Volker Schmidt (ab 8 Jahre), 15 Uhr

Saalbau Neukölln Räuber Hotzenplotz, nach Otfried Preußler, Vineta-Bühne, 15 Uhr

Theater an der Parkaue 18. Berliner Märchentage: Alfons Aberg – zu Besuch in Berlin, Theater Comedievognen (ab 6), 11, 16 Uhr, Vorb. erf.

Die Reise nach Brasilien, von Daniil Charms, Regie: Franziska Ritter (ab 6), 16 Uhr, Bühne 1

Urania Kinder tanzen für Kinder: Der Nussknacker für Kinder, Deutsche Oper , 16 Uhr

MONTAG, 19.11.

Astrid-Lindgren-Bühne im FEZ Berlin Königin der Farben, Theater Mär, 10.30 Uhr

Atze - Theatersaal Kletter-Ida (ab 8), 10.30 Uhr

Grips Theater in der Schiller Theater Werkstatt schwarzweißLila (ab 10 Jahre), 11 Uhr

Theater an der Parkaue 18. Berliner Märchentage: Alfons Aberg – zu Besuch in Berlin, Theater Comedievognen (ab 6 Jahre), 10 Uhr, Vorb. erf.

DIENSTAG, 20.11.

Astrid-Lindgren-Bühne im FEZ Berlin

11. Puppentheaterfest: Oh, wie schön ist Panama, Kobalt Figurentheater, Regie: Anne Swoboda (3-7 Jahre), 9.30, 11 Uhr

Nils Karlsson Däumling, nach Astrid Lindgren, Figurentheater Unterwegs (ab 4), 10.30 Uhr

Figurentheater Grashüpfer Hänsel und Gretel, Puppentheater Parthier (5-10 Jahre), 10 Uhr

Geschichten aus Lönneberga – Kindheit in Smaland, Henrik Rosenquist Andersen (ab 6), 18 Uhr

Grips Theater in der Schiller Theater Werkstatt schwarzweißLila (ab 10 Jahre), 11 Uhr

Schaubude Ronja Räubertochter, von Astrid Lindgren, Theater Fiesemadände Oberkirch & Hochschule für Schauspielkunst ’Ernst Busch’, Abt. Puppenspiel, Regie: Friederike Krahl, 10 Uhr

Theater an der Parkaue Dr. Seuss’s ABC, von Dr. Seuss, Regie: Cheap, 10 Uhr, Foyer

Warum kommen Dinge durcheinander?, nach Gregory Bateson (ab 9 Jahre), 10 Uhr, Bühne 3

MITTWOCH, 21.11.

Astrid-Lindgren-Bühne im FEZ Berlin

11. Puppentheaterfest:

Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt, nach

Hannes Hüttner, Das weite Theater, Regie: Ania Michaelis (ab 3 Jahre), 9.15, 10.30 Uhr

Der kleine Häwelmann, nach Theodor Storm, Figurentheater Ute Kahmann, 9.30 Uhr

Die Brüder Löwenherz, nach Astrid Lindgren, Theater Tuskulum, Regie: Markus Joss

(ab 8 Jahre), 10 Uhr

Friedrichstadtpalast Der Zauberer von Camelot, von Lutz Hübner, Phantastische Kinderrevue, Regie: Holger Hauer, 16 Uhr

Grips Theater in der Schiller Theater Werkstatt schwarzweißLila (ab 10 Jahre), 11 Uhr

Theater an der Parkaue Der Fischer und seine Frau, von Einar Schleef, Regie: Milan Peschel (ab 5 Jahre), 10 Uhr, Bühne 1

Räuberlieder sind für alle da, von Bart Moeyaert, Regie: Sascha Bunge (ab 6), 10 Uhr, Bühne 3

0 Kommentare

Neuester Kommentar