Kultur : Nachrichten

DONNERSTAG, 13.12.

Arena Glashaus Caveman – Du sammeln, ich jagen!, von Rob Becker, 20.30 Uhr AZ735

Ballhaus Ost Dilettantenball 1 – Gerhart Hauptmann’s Lonely Hearts Club Band, nach Gerhart Hauptmann, Regie: Uwe Moritz Eichler, 22 Uhr

Berliner Ensemble Trommeln in der Nacht, von Bertolt Brecht, Regie: Philip Tiedemann, 20 Uhr

Gespräche mit dem Engel, von Robert Gernhardt, Regie: Jutta Ferbers, 20.15 Uhr, Pavillon

Deutsches Theater Die Ratten, von Hauptmann, Regie: Michael Thalheimer, 19.30 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele Weine nicht, von André Pilz, Regie: Robert Borgmann, 20.30 Uhr, Box + Bar

Winterreise, von Franz Schubert, Wilhelm Müller, Daniel Kirch, Novelle in Liedern, Regie: Michael Thalheimer, 20.30 Uhr

Engelbrot Marie-Johanna von Orléans – Gnade war gestern, frei nach Schiller, Gastspiel Yasemin Angelvin u. a., Regie: Mex Schlüpfer, 20 Uhr

Etage Blau, Open-Stage, 20 Uhr

Garn Theater Brief an den Vater, von Franz Kafka, Adolfo Assor, 20.30 Uhr

Grips Theater in der Schiller Theater Werkstatt B-Jugend, von Jörg Menke-Peitzmeyer, Regie: Gabriel Frericks, 11 Uhr (ab 14 Jahre)

HAU 3 Cut & Paste: Dein Reich komme, von Dries Verhoeven, Performance für je einen Zuschauer (in dt.+engl. Sprache), 18 Uhr

Komödie am Ku’damm Oskar und die Dame in Rosa, von Eric-Emmanuel Schmitt, Johanna von Koczian u. a., Regie: Martin Woelffer, 20 Uhr

Maxim Gorki Theater Prinz Friedrich von Homburg, von Kleist, Regie: Armin Petras, 19.30 Uhr

Renaissance-Theater Verdammt lange her, von Michael Frayn, Regie: Torsten Fischer, 20 Uhr

Schaubühne Deutschlandsaga – Die 50er Jahre, Regie: Robert Borgmann, J.-C. Gockel, 20 Uhr

Studio-Theater der Schauspielschule Charlottenburg Brooklyn Memoiren, von Neil Simon, Regie: Valentin Platareanu, 20 Uhr

Tacheles Vorb. 28 09 61 23, Garage,

Régine Chopinot u. a., Soloperformance, 20 Uhr

Theater RambaZamba Weiberrevue, Ensemble Gisela Höhne, Regie: Gisela Höhne, 19 Uhr

Theater u. Dach Fisch oder Fleisch, mehrsicht- projekttheater, Regie: Christian Weiß, 20 Uhr

Ufa Fabrik Mephisto in Kreuzberg, von R. Munzinger, Die Gorillas, 20.30 Uhr, Varieté-Salon

Volksbühne Kitchen – You’ve never had it so good, Gob Squad, Live-Film-Projekt , 19 Uhr

Hallo Hotel Nachtportier, Regie: René Pollesch, 19 Uhr, Sternfoyer

Werkstatt der Kulturen Gumbo, Theater mit Gehörlosen und Hörenden, 18, 20.30 Uhr, Saal

FREITAG, 14.12.

Ballhaus Ost Bei mir, GutesTun, 20 Uhr

Leon der Profi, Das Helmi, Puppentheater, 21 Uhr

Berliner Ensemble Mutter Courage und ihre

Kinder, von Bertolt Brecht, Regie: Claus

Peymann, 19 Uhr

Berliner Kriminal Theater Die Mausefalle, von Christie, Regie: W. Rumpf, 20 Uhr BC619

Deutsche Oper Kosmos 21, Performance, 22 Uhr AU059

Deutsches Theater Die Orestie, von Aischylos, Regie: Michael Thalheimer, 19.30 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele Leben bis Männer oder: Der Fußballtrainer, von Thomas Brussig, Regie: Peter Ensikat, 20 Uhr

Dock 11 Fragile Fragments, Künstlerkollektiv Fragments, 20.30 Uhr

F40-English Theatre Berlin

No Palm Trees. No Lions. No Monkeys., Yvette Coetzee, Regie: Anne Hirth, 20 Uhr

Grips Theater in der Schiller Theater Werkstatt B-Jugend, von Jörg Menke-Peitzmeyer, Regie: Gabriel Frericks, 18 Uhr (ab 14 Jahre)

HAU 2 Cut & Paste: Oedipus Loves You,

Pan Pan Theatre, Dublin (in engl. Sprache mit

dt. ÜT), Regie: Gavin Quinn, 20 Uhr

HAU 3 Cut & Paste: Etiquette, von Ant Hampton, Silvia Mercuriali, Rotozaza, London (in dt. oder engl. Sprache), 18 Uhr, WAU

Dein Reich komme, von Dries Verhoeven,

Performance für je einen Zuschauer

(in dt.+engl. Sprache), 18 Uhr

Der Tod des Eichhörnchenmenschen, von

Malgorzata Sikorska-Miszuk, Teartr ustausta/2xu, Polen (in poln. Sprache mit dt. ÜT), Regie: Marcin Liber, 20 Uhr

Kleines Theater Alraune – Geschichte eines künstlichen Wesens, nach Hanns-Heinz Ewers, Regie: James Lyons, 20 Uhr

Komödie am Ku’damm Oskar und die Dame in Rosa, von Eric-Emmanuel Schmitt, Johanna von Koczian u. a., Regie: Martin Woelffer, 20 Uhr

Konzerthaus Berlin Der Kontrabaß,

von Patrick Süskind, Peter Bause, 20 Uhr,

Wiederaufnahme, Musikclub

Kulturhaus Spandau Wilde Mischung, Theatergruppe Status, 20 Uhr, Theatersaal

Maxim Gorki Theater Hein-Spezial: Horns Ende, von Christoph Hein, Regie: Armin Petras, 19 Uhr

Herr Tod lädt nicht ein aber wir kommen trotzdem, von Nora Mansmann, Regie: Nora Schlocker, 20 Uhr, Studio

In seiner frühen Kindheit ein Garten, von

Christoph Hein, Regie: Armin Petras, 21.30 Uhr, letzte Vorstellung

Prime Time Theater Gutes Wedding, schlechtes Wedding, von C. Behrends, Sitcom – Folge 47: Krüppenspiel , 20.15 Uhr, Wiederaufnahme

Renaissance-Theater Verdammt lange her, von Michael Frayn, Regie: Torsten Fischer, 20 Uhr

Schaubühne Brickland, Constanza Macras/Dorkypark, Tanztheater, 20 Uhr, Premiere, Saal A

Sophiensæle Tanzstück #2: Antonin Artaud liest den 2. Akt von Goethes Faust 2 und,

Laurent Chétouane, 20 Uhr, Festsaal

Staatsoper Der Nussknacker, von Tschaikowsky, Ballett, Choreogr.: Patrice Bart, 19.30 Uhr

Tacheles Vorb. 28 09 61 23, Garage, Régine Chopinot u. a., Soloperformance, 20 Uhr

Theater am Ku’damm Das Sparschwein, von Eugène Labiche, Regie: Folke Braband, 20 Uhr

Theater Coupé Vorb. 62 72 32 75 ,

Loriot die 2., von Vicco von Bülow, Berliner Scala, Sketche, Regie: Wolfgang Wittig,

Sebastiano Meli, 19.30 Uhr

Theater im Palais Lichter, Lieder, Pfefferkuchen Nr.6, Regie: Barbara Abend, 20 Uhr

Theater RambaZamba Weiberrevue, Ensemble Gisela Höhne, Regie: Gisela Höhne, 19 Uhr

Theater unterm Dach

Fisch oder Fleisch, mehrsicht-projekttheater, Regie: Christian Weiß, 20 Uhr

Ufa Fabrik Mephisto in Kreuzberg, von R. Munzinger, Die Gorillas, 20.30 Uhr, Varieté-Salon

Vaganten Bühne Amphitryon, von Peter Hacks, Regie: Rainer Behrend, 20 Uhr DU971

SONNABEND, 15.12.

Arena Glashaus Caveman – Du sammeln, ich jagen!, von Rob Becker, 20.30 Uhr AZ847

Ballhaus Naunynstraße Who Killed Cock

Robin?, Joanna Dudley & Capilla Flamenca,

Musiktheater, Regie: Joanna Dudley, Rufus

Didwiszus, 20 Uhr, Premiere

Ballhaus Ost Bei mir, GutesTun, 20 Uhr

Berliner Ensemble 4 1/2 Männer und ich, von Arna Aley, Regie: Philip Tiedemann, 19.30 Uhr, Premiere, Probebühne

Der Gott des Gemetzels, von Yasmina Reza, Regie: Jürgen Gosch, 20 Uhr

Deutsches Theater Emilia Galotti, von Lessing, Regie: Michael Thalheimer, 19.30 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele

Weine nicht, von André Pilz, Regie: Robert

Borgmann, 19.30 Uhr, Box + Bar

Triumph der Liebe, von Pierre Carlet de Marivaux, Regie: Barbara Frey, 20 Uhr, Premiere

Engelbrot Die unpraktische Arzt,

Wolfgang Krause Zwieback, Special Guest:

La casa del Cid, 20 Uhr, Premiere

Garagenhof Oderberger Str. Winter to go, lunatiks produktion, interaktive Performance, 16 Uhr

HAU 2 Cut & Paste: Oedipus Loves You, Pan Pan Theatre, Dublin (in engl. Sprache mit dt. ÜT), Regie: Gavin Quinn, 20 Uhr

HAU 3 Cut & Paste: Etiquette, von Ant Hampton, Silvia Mercuriali, Rotozaza, London (in dt. oder engl. Sprache), 18 Uhr, WAU

Dein Reich komme, von Dries Verhoeven,

Performance für je einen Zuschauer

(in dt. und engl. Sprache), 18 Uhr

Der Tod des Eichhörnchenmenschen,

von Malgorzata Sikorska-Miszuk, Teartr

ustausta/2xu, Polen (in poln. Sprache mit dt. ÜT), Regie: Marcin Liber, 20 Uhr

Haus der Berliner Festspiele

Carole King. Queen of the Beach, Katharina

Linder, Michael Sideris u. a., Rock’n’Roll-Liederabend, 22 Uhr, Bornemann-Bar

Haus der Kulturen der Welt Winter-Gala,

Staatliche Ballettschule Berlin, Schule für

Artistik, Choreogr.: Torsten Händler, 19 Uhr

Kleines Theater Oldies sind Goldies,

Regie: Saskia Kuhlmann, 20 Uhr

Maxim Gorki Theater Die Frau vom Meer, von Henrik Ibsen, Regie: Armin Petras, 19.30 Uhr

Enter Sandmann, von David Lindemann, Werkstatt, Regie: Mareike Mikat, 20 Uhr, Studio

Renaissance-Theater Verdammt lange her, von Michael Frayn, Regie: Torsten Fischer, 20 Uhr

Schaubühne Hedda Gabler, von Henrik Ibsen, Regie: Thomas Ostermeier, 19 Uhr, Saal B+C

Brickland, Constanza Macras/Dorkypark,

Tanztheater, 21 Uhr, Saal A

Sophiensæle Tanzstück #2: Antonin Artaud liest den 2. Akt von Goethes Faust 2 und,

Laurent Chétouane, 20 Uhr, Festsaal

Tacheles Vorb. 28 09 61 23, Garage, Régine Chopinot u. a., Soloperformance, 20 Uhr

Theater 89 Effis Nacht, von Rolf Hochhuth, Christine Gloger, Monolog, Regie: Hans-Joachim Frank, 20 Uhr BC643

Theater unterm Dach

Fisch oder Fleisch, mehrsicht-projekttheater, Regie: Christian Weiß, 20 Uhr

Ufa Fabrik Mephisto in Kreuzberg, von R. Munzinger, Die Gorillas, 20.30 Uhr, Varieté-Salon

Vaganten Bühne Amphitryon, von Peter Hacks, Regie: Rainer Behrend, 20 Uhr DU983

Volksbühne Nord, nach Louis-Ferdinand Céline, Regie: Frank Castorf, 19.30 Uhr

SONNTAG, 16.12.

Atze - Theatersaal Bach – Das Leben eines

Musikers in 33 Bildern, von Thomas Sutter,

Regie: Matthias Witting, 16 Uhr

Berliner Ensemble Der Gott des Gemetzels, von Yasmina Reza, Regie: Jürgen Gosch, 17 Uhr

Wir Negativen!, Tucholsky-Abend, Regie: Jutta Ferbers, 18 Uhr, Pavillon

Und der Haifisch, der hat Zähne, Regie: Manfred Karge, Alfons Nowacki, 20 Uhr

Berliner Kriminal Theater Die zwölf Geschworenen, Regie: Wolfgang Rumpf, 18 Uhr BC661

Deutsches Theater Ein Sommernachtstraum, von Shakespeare, Regie: Jürgen Gosch, 19 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele Über Tiere, von Elfriede Jelinek, Regie: N. Stemann, 19 Uhr

Die Probe, von Lukas Bärfuss, Regie: Bettina Bruinier, 20.30 Uhr, Box + Bar

Dock 11 Fragile Fragments, Künstlerkollektiv Fragments, Choreogr.: T. Paasonen, 20.30 Uhr

Engelbrot Glückliche Tage, von Samuel Beckett, Regie: Peter Brook, 20 Uhr

F40-English Theatre Berlin

Lab: Black-eyed Susanna, von Daniel R. Pecci, English Theatre Berlin (in englischer Sprache), Regie: Amy Stebbins, 20 Uhr, Premiere

Maxim Gorki Theater Sauerstoff, von Iwan Wyrypajew, Regie: Mareike Mikat, 20 Uhr, Studio

Renaissance-Theater Verdammt lange her, von Michael Frayn, Regie: Torsten Fischer, 18 Uhr

Schaubühne Hedda Gabler, von Henrik Ibsen, Regie: Thomas Ostermeier, 18 Uhr, Saal B+C

Tacheles Vorb. 28 09 61 23, Garage, Régine Chopinot, Soloperformance, 20 Uhr BC675

Theater RambaZamba Weiberrevue, Ensemble Gisela Höhne, Regie: Gisela Höhne, 17 Uhr

tribuene Bleib noch bis zum Sonntag, von Andrew Lloyd Webber, Katharine Mehrling, R: Andreas Gergen, Musical, 20 Uhr, der blaue raum

Vaganten Bühne Shakespeares sämtliche Werke (in 90 Minuten!), von Long, Singer, Winfield, Regie: Andreas Schmidt, 20 Uhr BC667

Volksbühne Meistersinger, nach Richard

Wagner, Regie: Frank Castorf, 19.30 Uhr

MONTAG, 17.12.

Deutsches Theater Medea, von Euripides,

Regie: Barbara Frey, 20 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele Schlaf, von Jon Fosse, Regie: Michael Thalheimer, 20 Uhr

Schaubühne Brickland, Constanza Macras/

Dorkypark, Tanztheater, 20 Uhr, Saal A

Staatsoper Der Nussknacker, von Tschaikowsky, Ballett, Choreogr.: Patrice Bart, 19.30 Uhr

Theater des Westens Der Nussknacker, St. Petersburger Staatsballett, 19.30 Uhr BC681

DIENSTAG, 18.12.

Admiralspalast Klasse Klasse, theater strahl, Regie: Michael Vogel, 11, 19.30 Uhr

Berliner Ensemble Nathan der Weise, von G.E. Lessing, Regie: Claus Peymann, 19.30 Uhr

Anne Frank Tagebuch, 20 Uhr, Pavillon

Deutsche Oper Sylvia, von Leo Delibes, Choreogr.: Frederick Ashton, 19.30 Uhr AW099

Deutsches Theater Die Ratten, von Hauptmann, Regie: Michael Thalheimer, 19.30 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele

Musik, von Frank Wedekind, Regie: Thomas Schulte-Michels, 20 Uhr

Engelbrot Ich, Georg Büchner, Ludo Vici & Band, literarische Revue, Regie: HP Trauschke, 20 Uhr

Haus der Berliner Festspiele spielzeit'europa: Les Paravents, von Jean Genet, Le Quartz – Scène Nationale de Brest u. a. (in frz. Sprache mit dt. Übers.), Regie: Fréderic Fisbach, 19 Uhr, Premiere (Einführung 18.15 Uhr)

Maxim Gorki Theater

Die Leiden des jungen Werther, von Goethe, Regie: Jan Bosse, 19.30 Uhr

Schaubühne Brickland, Constanza Macras/

Dorkypark, Tanztheater, 20 Uhr, Saal A

tribuene Bleib noch bis zum Sonntag, von Andrew Lloyd Webber, Katharine Mehrling, R: Andreas Gergen, Musical, 20 Uhr, der blaue raum

MITTWOCH, 19.12.

Ballhaus Ost PNIN, nach Vladimir Nabokov,

Regie: Anna Norn, 20 Uhr

Berliner Ensemble Die Jungfrau von Orléans, von Schiller, Regie: Claus Peymann, 19.30 Uhr

Brotfabrik Facetten des Schmerzes: Rape Me, My Friend, von Marie-Luise Gunst, Jens Hasselmann, die tonabnehmer, 20 Uhr, Premiere

Deutsches Theater

Anatomie Titus Fall of Rome, von Heiner Müller, Regie: Dimiter Gotscheff, 19.30 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele

Musik, von Frank Wedekind, Regie: Thomas Schulte-Michels, 20 Uhr

Mobil, von Sergi Belbel, Regie: Ingo Hülsmann, 20.30 Uhr, Box + Bar

Haus der Berliner Festspiele spielzeit'europa: Les Paravents, von Jean Genet, Le Quartz – Scène Nationale de Brest u. a. (in frz. Sprache mit dt. Übers.), Regie: Fréderic Fisbach, 19 Uhr (Einführung 18.15 Uhr)

Komödie am Ku’damm Außen rot und innen ..., Gastspiel Hannelore Hoger, Dietmar Mues, Kurt-Tucholsky-Abend, 20 Uhr, Wiederaufnahme

Maxim Gorki Theater

Cosmic Fear oder: Der Tag, an dem Brad Pitt Paranoia bekam, von Christian Lollike,

Regie: Martin Laberenz, 20 Uhr, Foyer

Radialsystem Travelogue I – Twenty to eight, zum 15-jähr. Jubiläum von Sasha Waltz & Guests, Choreogr.: Sasha Waltz, 20 Uhr

Staatsoper Der Nussknacker, von Tschaikowsky, Ballett, Choreogr.: Patrice Bart, 19.30 Uhr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben