Kultur : Nachrichten

DONNERSTAG, 13.12.

LESUNGEN

Literarisches Colloquium Berlin Teil der Lösung, von und mit: Ulrich Peltzer, Roman, 20 Uhr

Literaturhaus Berlin Fast vergessene

Schriftstellerinnen und Schriftsteller: Texte,

von und mit: Inge von Wangenheim, Vortrag

von Jan Eik, 19.30 Uhr, Kaminraum

Salonbuchhandlung im Restaurant Theodor Tucher Sebastian, von Georg Schulte-Frohlinde, es liest: Christian Eckert, Einakter, anlässl d. Herausgabe d.Gesammelten Werke, 20 Uhr

Z-Bar Schöne Bescherung, von und mit:

StirnHirnHinterZimmer: Christian von Aster,

Markolf Hoffmann, Boris Koch, 20.30 Uhr

VORTRÄGE

Samariterkirche Friedrichshain Die aktuelle politische Situation im Sudan, Mohamed Ahmed Abdel Gahdir, 19 Uhr

Urania Aktuelle Mission zum Mond –

Sensationelle Bilder unseres Trabanten,

Harro Zimmer, 19.30 Uhr

FREITAG, 14.12.

LESUNGEN

Antiquariat Volapük & ici et là frz. Feinkost & Wein Daniels Abreise, von und mit: Joachim Bohnert, mit franz. Küche, 19 Uhr

Buchhandlung Anakoluth

16. Berlin-Brandenburgische Buchwochen:

Kältere Schichten der Luft, von und mit: Antje Rávic Strubel, Roman, 20 Uhr

Kaffee Burger Neulich in Neukölln, von und mit: Uli Hahnemann, Buchpremiere, 20.30 Uhr

Kulturhaus Mitte Literatursalon Mitte: Weißer Rabe, schwarzes Lamm / Während mich die Stadt erfindet, von und mit: Jovan Nikolic /

Rainer Stolz, Prosa / Lyrik, Gastgeber: Martin Jankowski, 20 Uhr

VORTRÄGE

Babylon Mitte Geschichten aus Myanmar/Burma, Dokumentarkurzfilme (Into the Ring, Like Father and Son u. a., alle OmU) /

Diskussion mit Lindesy Merrison u. Dr. Hans-Bernd Zöllner, 20 Uhr

Urania Das Alter ist das einzige Mittel für ein langes Leben, Nossrat Peseschkian, 19.30 Uhr

SONNABEND, 15.12.

LESUNGEN

Brotfabrik Gleich um die Ecke. Von der

Weissenseer Spitze bis zum Hamburger Platz, von und mit: Karla Dyck, Buchpremiere, 18 Uhr

Literaturhaus Berlin Stimme haben im Gang der Welt: Texte und Briefe, von Hannah Arendt, es liest: Blanche Kommerell, mit Musik, 20 Uhr, Kaminraum

Theater im Kino Satirische Weihnachten, von und mit: Physalis-Schwestern, 20 Uhr

Volksbühne Lesebühne: Ganz schön deutsch – Meine türkische Familie und ich, von und mit: Dilek Güngör, 21 Uhr, Roter Salon

VORTRÄGE

Haus der Kulturen der Welt Europa im Nahen Osten - Der Nahe Osten in Europa: Di/Visions. Kultur und Politik im Nahen Osten, Gespräche und Diskussionen zu Schlüsselfragen der

Kultur und Politik im Nahen Osten, 16 Uhr

Mauermuseum - Museum Haus am Checkpoint Charlie Mauer und Fluchthilfe, Rudi Thurow, 14 Uhr

SONNTAG, 16.12.

LESUNGEN

Bang Bang Club Zungenkuss, von und

mit: Kerstin Grether, Roman, 21 Uhr

Cabinett Schöne Bescherung (ein besonderer Glühweinabend), Rainer Gerlach, jeden Gast erwartet ein kleines Geschenk, 17 Uhr

Literaturhaus Berlin Vorb. 79 70 93 19,

Ein Bericht für eine Akademie, von Franz Kafka, es liest: Guido Schmitt, 20 Uhr, Kaminraum

Stadttheater Cöpenick Rüdiger Warnstädt liest aus seinen Büchern, 11 Uhr

VORTRÄGE

Haus der Kulturen der Welt Europa im Nahen Osten - Der Nahe Osten in Europa: Di/Visions. Kultur und Politik im Nahen Osten, Gespräche und Diskussionen zu Schlüsselfragen der Kultur und Politik im Nahen Osten, 16 Uhr

Volksbühne Wir sind alle Terroristen! –

Der § 129a, eine unendliche Geschichte,

Diskussion mit vier Beschuldigten in aktuellen 129a-Verfahren, Mod.: Ulrich Pelzer, 11 Uhr

MONTAG, 17.12.

LESUNGEN

BKA Der Literarische Salon: Bloß nicht zu viel Liebe. Eltern und Kinder zwischen Bindung und Freiheit, von und mit: Horst Petri, Mod.: Britta Gansebohm, 20.30 Uhr BC687

Kaffee Burger Im Goldenen Dreieck der Unruhe, von und mit: Electric Galenza, Funky Henning Rabe, Indochina-Texte, 21 Uhr

Literarisches Colloquium Berlin Roppongi.

Requiem für einen Vater, von und mit: Josef Winkler, Novelle, Lesung + Gespräch, 20 Uhr

Literaturhaus Berlin Diogenes – Die Gedanken und Taten des frechsten und gewöhnlichsten aller griechischen Philosophen, von Karl-Wilhelm Weeber, es liest: Richard Burger, 21 Uhr,

Wintergarten im Café

VORTRÄGE

Akademie der Künste Hanseatenweg

between places, Werke und Gespräch mit

Alfonso Hüppi, den Stipendiaten der Akademie der Künste und der Jungen Akademie der

Wissenschaften, 19 Uhr, Halle 3

Literaturforum im Brecht-Haus

Berliner Montagsdiskurs: Filme mitten aus

dem Leben, Paul Werner Wagner im Gespräch mit Andreas Dresen, 20 Uhr

DIENSTAG, 18.12.

LESUNGEN

Literaturforum im Brecht-Haus

Alles auf Hoffnung. Mehr ist nicht zu sagen: Texte, von Johannes Bobrowski, es liest:

Friedrich Wilhelm Junge, mit Günter „Baby“

Sommer (Schlagzeug, Percussion), 20 Uhr

Literaturwerkstatt Berlin Verstransfer:

Sofia – Berlin, von und mit: Ekaterina Yossifova, Uljana Wolf, Georgi Gospodinov, Uwe Kolbe, Bulgarische und deutsche Dichter haben sich gegenseitig übersetzt und tragen die Ergebnisse vor, Mod.: Alexander Gumz, 20 Uhr

Werkstatt der Kulturen Verschleierte

Wirklichkeit: Die Frau, der Islam und der

Westen, von Christina von Braun, Bettina

Mathes, es liest: Christina von Braun, zur

Diskussion der Geschlechterrollen in den drei Weltreligionen, 19.30 Uhr, Seminarraum 1

VORTRÄGE

Instituto Cervantes Lateinamerika im

21. Jahrhundert, Gespräch auf span. und dt.

mit Joaquín Marta Sosa, Jorge Alemán und

Ernesto Garzón Valdés, 19.30 Uhr

Urania Der Klimawandel und das internationale System, Expertengespräch mit Prof. Dr. Michael Brozska, Prof. Dr. Claudia Kemfert und Prof. Dr. Hans-Joachim Schellnhuber, 19.30 Uhr

MITTWOCH, 19.12.

LESUNGEN

Berliner Ensemble Walter Schmidinger liest Karl Valentin, 20 Uhr, Probebühne

Lettrétage Ein Mob aus Akademikern und

Eisenbiegern: Politische Lyrik, von und mit: Björn Kuhligk, Florian Voss, Tom Schulz, 19.30 Uhr

Literaturwerkstatt Berlin

Vorb. mail@literaturwerkstatt.org, Open poems, Schreibwerkstatt für junge Dichter, Ltg.: Björn Kuhligk, Anm. erf., 17 Uhr (16-23 Jahre)

VORTRÄGE

Cafe Tasso Der runde Tisch: Rationalisierung... Problem oder Segen?, Vorträge und Gespräche zum Thema Grundeinkommen, 20 Uhr

Deutsches Historisches Museum Pei-Bau

Zwischen Kontor und Kunstkammer – Die

Einflüsse des portugiesischen Überseehandels auf Wirtschaft und Kultur in Deutschland,

Cornelia Timm, 18 Uhr

0 Kommentare

Neuester Kommentar