Kultur : Nachrichten

DONNERSTAG, 10.1.

Arena Glashaus

Caveman – Du sammeln, ich jagen!, von Rob Becker, Regie: Esther Schweins, 20.30 Uhr

Berliner Ensemble

Dreigroschenoper, von Bertolt Brecht/Kurt Weill, Regie: Robert Wilson, 20 Uhr BD009

Berliner Kriminal Theater

Die zwölf Geschworenen, von Reginald Rose, Regie: Wolfgang Rumpf, 20 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele

Die Physiker, von Friedrich Dürrenmatt,

Regie: Andras Fricsay, 19 Uhr

Motortown, von Simon Stephens,

Regie: Christoph Mehler, 20.30 Uhr, Box + Bar

Engelbrot

Weibervollversammlung oder Praxagora:

Frauen an die Macht, von Aristophanes, Miriam Goldschmidt, Wolfgang Kroke, HP Trauschke, 20 Uhr BE794

F40-Theater Thikwa

Max und Moritz, zum 100. Todestag von Wilhelm Busch, Regie: Günther Grosser, 20 Uhr

Garn Theater

Der Großinquisitor, von F. Dostojewskij,

Regie: Adolfo Assor, 20.30 Uhr

HAU 2 You too can be like us -

100 Jahre Hebbel Theater: Breaking News –

Ein Tagesschauspiel, Rimini Protokoll, 19.30 Uhr

HAU 3 You too can be like us -

100 Jahre Hebbel Theater: Klassentreffen –

Die zweite Generation, Regie: Lukas Langhoff, Hülya Duyar, 20 Uhr

Haus der Berliner Festspiele

spielzeit'europa: Medea, Wiener Burgtheater, Regie: Grzegorz Jarzyna, 20 Uhr

Jüdisches Theater Bimah

Heute Abend: Lola Blau, von Georg Kreisler, 20 Uhr BE790

Komödie am Ku’damm

Veronika, der Lenz ist da – Die Comedian

Harmonists, Regie: Martin Woelffer, 20 Uhr

Märchenhütte

Schneewittchen / Der gestiefelte Kater,

Hexenkessel Hoftheater, Regie: Jan Zimmermann, 20.30 Uhr

Maxim Gorki Theater

Enter Sandman, von David Lindemann,

Regie: Mareike Mikat, 20 Uhr, Studio

Neuköllner Oper

Weintraubs Jazz Odyssee, von Eva Blum,

Matthias Witting, musikal. Ltg.: Hans-Peter Kirchberg/Alexander Klein, Regie: Ulrike Gärtner, Choreogr.: Sommer Ulrickson, 20 Uhr BA644

Nocti Vagus Dunkelrestaurant

E-Mail für Dornröschen, Fabula Obscura,

20 Uhr BE786

Pumpwerk Es ist Zeit, Idioten!, von Kent Roush, Regie: Holger Kuhla, 20 Uhr, Premiere

Russisches Theater Bericht für eine Akademie, von Franz Kafka, Christian Mock, 20 Uhr

Schaubühne

Room Service, von John Murray, Allen Boretz, Regie: Thomas Ostermeier, 20 Uhr, Saal A

Sophiensaele Tanztage Berlin 2008:

Lectures de Bois. Erste Partitur: das Brett.,

Regie: Gregory Stauffer / Maßarbeit, Antonia Brunner, Bo Wiget, Choreogr.: Bo Wiget, 19 Uhr, Hochzeitssaal

St. Elisabeth-Kirche

Vorb. 69 50 51 83, Play the Play – Hide and Seek, von David Hernandez, LaborGras,

Tanztheater, 20.30 Uhr

Theater am Ku’damm

Das Sparschwein, von Eugène Labiche,

Regie: Folke Braband, 20 Uhr

Theaterhaus Mitte

Macbeth. Streben nach Macht,

nach W. Shakespeare, Anna Amalie Blomeyer, Caroline Cauville, Ramona Dempsey u. a.,

Regie: Matthias Wörz, 20 Uhr, Aula

Theater unterm Dach

Kopf im Sand, TheaterschaffT,

Regie: Stephan Thiel, 20 Uhr BE788

Vaganten Bühne

Die Zimmerschlacht, von Martin Walser,

Regie: Rainer Behrend, 20 Uhr BE785

Volksbühne

Iwanow, von Anton Tschechow,

Regie: Dimiter Gotscheff, 19.30 Uhr

FREITAG, 11.1.

Admiralspalast

Als ich ein kleiner Junge war, Walter Sittler spielt Erich Kästner, 19.30 Uhr, Studio BA674

Arena Glashaus

Caveman – Du sammeln, ich jagen!,

von Rob Becker, Regie: Esther Schweins, 20.30 Uhr BE816

bat Studiotheater

Hamlet / fragmente / Part 1-3, 20 Uhr,

Voraufführung BE808

Berliner Ensemble

Einführung zur „Dreigroschenoper“, 19.15 Uhr, Foyer BD026

Biedermann und die Brandstifter, von Max Frisch, Regie: Cornelia Crombholz, 19.30 Uhr, Pavillon BD026

Dreigroschenoper, von Bertolt Brecht/Kurt Weill, Regie: Robert Wilson, 20 Uhr BD026

Berliner Kriminal Theater

Zeugin der Anklage, von Agatha Christie,

Regie: Wolfgang Rumpf, 20 Uhr

Brotfabrik

Wirklichkeiten des Absurden:

Elefanten schwimmen auch, Cie bald...Ufer, Regie: François Baldassare, Ralph Ufer,

20 Uhr BE812

Charlottchen

Der Kontrabass, von Patrick Süskind,

Willem Veerkamp, Regie: Christoff Bleidt, 20.30 Uhr

Culture Rodeo

Überleben, von Wolfgang B. Heine,

Regie: Wolfgang B. Heine, 20 Uhr

Deutsches Theater

Die Ratten, von Gerhart Hauptmann,

Regie: Michael Thalheimer, 20 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele

Winterreise, von Franz Schubert, Wilhelm Müller, Regie: Michael Thalheimer, 19 Uhr

Sportchor, von Elfriede Jelinek, Regie: Leonard Koppelmann, 20.30 Uhr, Box + Bar

Endstation Sehnsucht

Film ab, Filmszenen nachgespielt, 20 Uhr

Engelbrot

Weibervollversammlung oder Praxagora:

Frauen an die Macht, von Aristophanes, Miriam Goldschmidt, Wolfgang Kroke, HP Trauschke, 20 Uhr BE803

F40-Theater Thikwa

Max und Moritz, zum 100. Todestag von Wilhelm Busch, Regie: Günther Grosser, 20 Uhr

Freie Theateranstalten

Heut nacht geh’ ich in Blut, von Hafis, Mahsati, Goethe, Nietzsche u. a., Regie: Adelheid Rogger, Hermann van Harten, 20.30 Uhr

Friedrichstadtpalast

Wiener Johann Strauß Walzer-Gala, 20 Uhr AU105

Garn Theater

Der Großinquisitor, von F. Dostojewskij,

Regie: Adolfo Assor, 20.30 Uhr

HAU 3 You too can be like us -

100 Jahre Hebbel Theater: Klassentreffen –

Die zweite Generation, Regie: Lukas Langhoff, Hülya Duyar, 20 Uhr

Haus der Berliner Festspiele

spielzeit’europa: Medea, Wiener Burgtheater, Regie: Grzegorz Jarzyna, 20 Uhr,

anschl. Publikumsgespräch

Jüdisches Theater Bimah

Das Geheimnis der Pianistin in der fünften Schublade, 20 Uhr BE805

Kammermusiksaal

Staza Mayor!, Debra Ferrari, Emiliano Giménez, Luis Stazo u. a., Tangoshow,

Regie: Luis Stazo, 20 Uhr

Komödie am Ku’damm

Veronika, der Lenz ist da – Die Comedian

Harmonists, Regie: Martin Woelffer, 20 Uhr

Märchenhütte

Fischer un sin Fru / Rumpelstilzchen, Hexenkessel Hoftheater, Regie: Jan Zimmermann, 20.30 Uhr

Hänsel und Gretel / Der gestiefelte Kater,

Hexenkessel Hoftheater, Regie: Jan Zimmermann, 22 Uhr

Maxim Gorki Theater

Einer flog über das Kuckucksnest,

von Dale Wasserman, Regie: Jan Jochymski, 19.30 Uhr, Premiere

Gehen wir, der Wagen wartet, von Juri Klavdiev, Regie: Armin Petras, 20 Uhr, Studio

Neuköllner Oper

Weintraubs Jazz Odyssee, von Eva Blum,

Matthias Witting, musikal. Ltg.: Hans-Peter

Kirchberg/Alexander Klein, Regie: Ulrike

Gärtner, Choreogr.: Sommer Ulrickson,

20 Uhr BA677

Prime Time Theater

Gutes Wedding, schlechtes Wedding,

von Constanze Behrends, sitcom on stage:

Bettgeschichten (Remake), 20.15 Uhr

Puppentheater-Museum

Liebe und das ganze Theater,

Kobalt Figurentheater, 20 Uhr

Renaissance-Theater

Ich mach ja doch, was ich will (I am my own wife), von Doug Wright, Dominique Horwitz,

Regie: Torsten Fischer, 20 Uhr

Russisches Theater

Tschajkowskijs Frau, Tanztheatergruppe u.d.L. von Vadim Grakowski, 20 Uhr

Schaubühne

Molière. Der Menschenfeind – Don Juan –

Tartuffe – Der Geizige, von Feridun Zaimoglu, Günter Senkel, Luk Perceval, Regie: Luk

Perceval, 19.30 Uhr, Saal B/C

Sophiensaele Tanztage Berlin 2008:

Rencontres, Malgven Gerbes, David Brandstätter u. a., Choreogr.: Malgven Gerbes, David Brandstätter / Rewriting, dummy project,

Choreogr.: dummy project, 20.30 Uhr,

Premiere, Festsaal

St. Elisabeth-Kirche

Vorb. 69 50 51 83, Play the Play – Hide and Seek, von David Hernandez, LaborGras,

Tanztheater, 20.30 Uhr

Staatsoper

Jerome-Robbins-Ballettabend,

Choreogr.: Jerome Robbins, 19.30 Uhr

Theater am Ku’damm

Das Sparschwein, von Eugène Labiche,

Regie: Folke Braband, 20 Uhr

Theaterforum Kreuzberg

Otto, Gastspiel vor dem theater & scharfweiß, Regie: Daniela Aue, Ben Scharf, Richard Weiß, 20 Uhr

Theaterhaus Mitte

Macbeth. Streben nach Macht,

nach W. Shakespeare, Anna Amalie Blomeyer, Caroline Cauville, Ramona Dempsey u. a.,

Regie: Matthias Wörz, 20 Uhr, Aula

Theater im Palais

Melanie und Rosamunde, von Barbara Abend, Regie: Barbara Abend, 20 Uhr

Theater unterm Dach

Kopf im Sand, TheaterschaffT,

Regie: Stephan Thiel, 20 Uhr BE809

tik nord

Der Kontrabass, von Patrick Süskind,

Monolog, 20 Uhr

Tiyatrom

Cocugun mu var derdin var, von Ismail Erol,

Gastspiel Asnan Tiyatro Toplulugu

(in türk. Sprache), Regie: Ismail Erol, 20 Uhr

Vaganten Bühne

Die Zimmerschlacht, von Martin Walser,

Regie: Rainer Behrend, 20 Uhr BE807

Verlängertes Wohnzimmer

Zugeteilt, von Michael Hiersche,

Falk Rößler, Michael Hiersche & Falk Rößler, 20 Uhr

SONNABEND, 12.1.

Admiralspalast

Als ich ein kleiner Junge war, Walter Sittler spielt Erich Kästner, 19.30 Uhr, Studio BD044

Arena Glashaus

Caveman – Du sammeln, ich jagen!,

von Rob Becker, Regie: Esther Schweins, 20.30 Uhr BE838

bat Studiotheater

Hamlet / fragmente / Part 1-3, 20 Uhr,

Voraufführung BE830

Berliner Ensemble

Dreigroschenoper, von Bertolt Brecht/Kurt Weill, Regie: Robert Wilson, 19.30 Uhr BD043

Antoni/Karge/Brecht, Brecht-Abend, 20 Uhr, Probebühne BD043

Berliner Kriminal Theater

Die Mausefalle, von Agatha Christie,

Regie: Wolfgang Rumpf, 17, 20 Uhr

Brotfabrik

Wirklichkeiten des Absurden:

Elefanten schwimmen auch, Cie bald...Ufer, Regie: François Baldassare, Ralph Ufer,

20 Uhr BE835

Charlottchen

Der Kontrabass, von Patrick Süskind, Willem Veerkamp, Regie: Christoff Bleidt, 20.30 Uhr

Deutsches Theater

Onkel Wanja, von Anton Tschechow,

Regie: Jürgen Gosch, 19.30 Uhr, Premiere

Deutsches Theater Kammerspiele

Die Physiker, von Friedrich Dürrenmatt,

Regie: Andras Fricsay, 19 Uhr

After the End, von Dennis Kelly,

Regie: Christoph Mehler, 20.30 Uhr,

Box + Bar

F40-Theater Thikwa

Max und Moritz, zum 100. Todestag von

Wilhelm Busch, Regie: Günther Grosser, 20 Uhr

Friedrichstadtpalast

Wiener Johann Strauß Walzer-Gala, 20 Uhr BE836

Galli Theater

El rey Sapo (in span. Sprache), 14 Uhr

Garn Theater

Der Großinquisitor, von F. Dostojewskij,

Regie: Adolfo Assor, 20.30 Uhr

Greifswalder Str. 29

Tanztage Berlin 2008: Atelierbesuch,

Alice Chauchat, Eva Meyer-Keller, Irina

Müller u. a., 16 Uhr

HAU 2 You too can be like us -

100 Jahre Hebbel Theater: Breaking News –

Ein Tagesschauspiel, Rimini Protokoll, 19.30 Uhr

Haus der Berliner Festspiele

spielzeit’europa: Medea, Wiener Burgtheater, Regie: Grzegorz Jarzyna, 20 Uhr

Jüdisches Theater Bimah

Heinrich Heine – Hebräische Melodien,

20 Uhr BE837

Komödie am Ku’damm

Veronika, der Lenz ist da – Die Comedian

Harmonists, Regie: Martin Woelffer, 20 Uhr

Maxim Gorki Theater

Die Frau vom Meer, von Henrik Ibsen,

Regie: Armin Petras, 19.30 Uhr BE821

Neuköllner Oper

Weintraubs Jazz Odyssee, von Eva Blum,

Matthias Witting, musikal. Ltg.: Hans-Peter

Kirchberg/Alexander Klein, Regie: Ulrike

Gärtner, Choreogr.: Sommer Ulrickson, 20 Uhr BA705

Prime Time Theater

Gutes Wedding, schlechtes Wedding,

von Constanze Behrends, sitcom on stage:

Bettgeschichten (Remake), 20.15 Uhr

Renaissance-Theater

Ich mach ja doch, was ich will (I am my own wife), von Doug Wright, Dominique Horwitz,

Regie: Torsten Fischer, 20 Uhr

Schaubühne

Molière. Der Menschenfeind – Don Juan –

Tartuffe – Der Geizige, von Feridun Zaimoglu, Günter Senkel, Luk Perceval, Regie: Luk

Perceval, 19.30 Uhr, Saal B/C

Sophiensaele Tanztage Berlin 2008:

Clouds / unstable, Hanna Sybille Müller /

M, Brit Rodemund, Choreogr.: Stephan Ehrlich / Notes from yesterday, Ehud Darash, Felix Ott, 19 Uhr, Premiere, Hochzeitssaal

Rencontres, Choreogr.: Malgven Gerbes, David Brandstätter / Rewriting, dummy project, 20.30 Uhr, Festsaal

St. Elisabeth-Kirche

Vorb. 69 50 51 83, Play the Play – Hide and Seek, von David Hernandez, LaborGras,

Tanztheater, 20.30 Uhr

Theater am Ku’damm Das Sparschwein, von Eugène Labiche, Regie: Folke Braband, 20 Uhr

Theaterhaus Mitte Macbeth. Streben nach Macht, nach W. Shakespeare, Anna Amalie

Blomeyer, Caroline Cauville, Ramona Dempsey u. a., Regie: Matthias Wörz, 20 Uhr, Aula

Theater im Palais

Eisblumen, nach Ludwig Tieck,

Regie: Volker Ranisch, 20 Uhr

Theater Mirakulum

Das verwurstelte Glück – drei Wünsche,

Thomas Mierau, Satire mit Handpuppen und Zauberei, 20 Uhr BA704

Theater unterm Dach

Kopf im Sand, TheaterschaffT,

Regie: Stephan Thiel, 20 Uhr BE832

Vaganten Bühne

Shakespeares sämtliche Werke (in 90 Minuten!), von Adam Long, Daniel Singer, Less

Winfield, Regie: Andreas Schmidt, 20 Uhr BE829

Verlängertes Wohnzimmer

Zugeteilt, von Michael Hiersche, Falk Rößler, Michael Hiersche & Falk Rößler, 20 Uhr

Volksbühne

Berlin Alexanderplatz, von Alfred Döblin,

Neuinszenierung, Regie: Frank Castorf, 19 Uhr

SONNTAG, 13.1.

Admiralspalast

Als ich ein kleiner Junge war, Walter Sittler spielt Erich Kästner, 19.30 Uhr, Studio BD064

Arena Glashaus

Deaf Caveman – Du sammeln, ich jagen –

Die Gebär, Marco Lipski, in Gebärdensprache,

Regie: Esther SchweinsEsther Schweins, 19 Uhr

Berliner Ensemble

Dreigroschenoper, von Bertolt Brecht/Kurt Weill, Regie: Robert Wilson, 17 Uhr

Faustus, Regie: Manfred Karge, 20 Uhr,

Probebühne BD065

Berliner Kriminal Theater

Zwei Fremde im Zug, von Craig Warner nach

Patricia Highsmith, Regie: Wolfgang Rumpf, 18 Uhr

Brotfabrik

Wirklichkeiten des Absurden:

Elefanten schwimmen auch, Cie bald...Ufer, Regie: François Baldassare, Ralph Ufer,

20 Uhr BE861

Deutsches Theater

Die Perser, von Aischylos, Regie: Dimiter

Gotscheff, 19 Uhr BE852

Deutsches Theater Kammerspiele

Bunbury – Ernst ist das Leben, von Oscar Wilde, Regie: Bettina Bruinier, 20 Uhr

Engelbrot

Kafkas Affe – Bericht für eine Akademie, HP Trauschke, Regie: Miriam Goldschmidt, 20 Uhr

Freie Theateranstalten Heut nacht geh’ ich in Blut, von Hafis, Mahsati, Goethe, Nietzsche

u. a., Regie: Adelheid Rogger, Hermann van

Harten, 20.30 Uhr

Galli Theater

El rey Sapo (in span. Sprache), 14 Uhr

Garn Theater Der Großinquisitor, von F. Dostojewskij, Regie: Adolfo Assor, 20.30 Uhr

Greifswalder Str. 29 Tanztage Berlin 2008:

Atelierbesuch, Alice Chauchat, Eva Meyer-Keller, Irina Müller u. a., 16 Uhr

Haus der Berliner Festspiele

spielzeit’europa: Medea, Wiener Burgtheater, Regie: Grzegorz Jarzyna, 14 Uhr

Jüdisches Theater Bimah

Erich Kästner: kess und närrisch, Szenischer Leseabend, 19 Uhr BE850

Maxim Gorki Theater

Die Leiden des jungen Werther, von Goethe, Regie: Jan Bosse, 19.30 Uhr

Separatisten, von Thomas Freyer,

Regie: Tilman Köhler, 20 Uhr, Studio

Neuköllner Oper

Weintraubs Jazz Odyssee, von Eva Blum, Matthias Witting, musikal. Ltg.: Hans-Peter Kirchberg/Alexander Klein, Regie: Ulrike Gärtner, Choreogr.: Sommer Ulrickson, 20 Uhr DV110

Nocti Vagus Dunkelrestaurant House of

Battlemore, Spuktheater + Dinner, 20 Uhr

Opernpalais Königsblau – Mord nach

jeder Fasson, nach Tom Wolf, ProDaCapo,

inkl. Drei-Gänge-Menü, 19 Uhr

Renaissance-Theater Ich mach ja doch, was ich will (I am my own wife), von Doug Wright, Dominique Horwitz, Regie: Torsten Fischer, 18 Uhr

Russisches Theater

Tschajkowskijs Frau, Tanztheatergruppe u.d.L. von Vadim Grakowski, 20 Uhr

Schaubühne

Tod eines Handlungsreisenden, von Arthur

Miller, Regie: Luk Perceval, 18 Uhr, mit engl. ÜT, Saal A

Das letzte Band, von Samuel Beckett,

Regie: B. K. Tragelehn, 20 Uhr, Saal B

Sophiensaele Tanztage Berlin 2008:

Clouds / unstable, Hanna Sybille Müller /

M, Brit Rodemund, Choreogr.: Stephan Ehrlich / Notes from yesterday, Ehud Darash, Felix Ott, 19 Uhr, Hochzeitssaal

Call Back, Hyoung-Min Kim, Anuschka von

Oppen, Alessio Castellacci, Choreogr.: Hyoung-Min Kim, 20.30 Uhr, Premiere, Festsaal

Staatsoper Jerome-Robbins-Ballettabend,

Choreogr.: Jerome Robbins, 18 Uhr

Theater am Ku’damm Das Sparschwein, von Eugène Labiche, Regie: Folke Braband, 16 Uhr

Theaterforum Kreuzberg Otto, Gastspiel vor dem theater & scharfweiß, Regie: Daniela Aue, Ben Scharf, Richard Weiß, 20 Uhr

Theaterhaus Mitte Macbeth. Streben nach Macht, nach W. Shakespeare, Anna Amalie

Blomeyer, Caroline Cauville, Ramona Dempsey u. a., Regie: Matthias Wörz, 20 Uhr, Aula

Theater im Palais Eisblumen, nach Ludwig Tieck, Regie: Volker Ranisch, 16 Uhr

Theater unterm Dach Kopf im Sand, TheaterschaffT, Regie: Stephan Thiel, 20 Uhr BE860

Zimmer 16 Heinz-Lothar von Treptow:

Geschichtentheater, Tobias Kallauch,

Solo-Theaterabend, 19 Uhr

MONTAG, 14.1.

Berliner Ensemble

Anne Frank Tagebuch, 20 Uhr, Pavillon

Berliner Kriminal Theater

Vor dem Frost, von Henning Mankell,

Regie: Wolfgang Rumpf, 20 Uhr

Deutsches Theater Medea, von Euripides,

Regie: Barbara Frey, 19.30 Uhr BE863

Deutsches Theater Kammerspiele Tagebuch eines Wahnsinnigen, von Nikolai Gogol, Regie: Hanna Rudolph, 19 Uhr, Premiere, Box + Bar

Goebbels, von Oliver Reese,

Regie: Oliver Reese, 20 Uhr

Garn Theater Der Großinquisitor, von F. Dostojewskij, Regie: Adolfo Assor, 20.30 Uhr

LaMove Tanztage Berlin 2008: precarious beauty – solo for 3 dancers, Maria Francesca Scaroni, Ehud Darash, Juli Reinartz, Choreogr.: Juli Reinartz, 19 Uhr, Premiere

Maxim Gorki Theater

Der gute Mensch von Sezuan, von Bertolt Brecht, Regie: Uta Koschel, 20 Uhr, Studio

Prime Time Theater Gutes Wedding, schlechtes Wedding, von Constanze Behrends, sitcom on stage: Bettgeschichten (Remake), 20.15 Uhr

Schaubühne Stoning Mary, von Debbie Tucker Green, Regie: Benedict Andrews, 20 Uhr, Saal C

Deutschlandsaga – Die 50er Jahre,

Regie: Robert Borgmann, Jan-Christoph Gockel, 20.30 Uhr, Studio

Eröffnung des lebendigen Archivs, 21.30 Uhr

Konzert: Doc Schoko, anschl. DJ, 22.30 Uhr

Sophiensaele Tanztage Berlin 2008:

Call Back, Hyoung-Min Kim, Anuschka von

Oppen, Alessio Castellacci, Choreogr.:

Hyoung-Min Kim, 20.30 Uhr, Festsaal

Theater des Westens Schwanensee, St. Petersburger Staatsballett, 19.30 Uhr BD074

Volksbühne

Kitchen – You’ve never had it so good, Gob Squad, Live-Film-Projekt , 20 Uhr, Hinterbühne

DIENSTAG, 15.1.

Berliner Ensemble

Zum 100. Todestag von Wilhelm Busch:

Helene, Max & Co, 19.30 Uhr, Pavillon

Deutsches Theater Die Ratten, von Hauptmann, Regie: Michael Thalheimer, 19.30 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele Goebbels, von Oliver Reese, Regie: Oliver Reese, 12 Uhr

Leben bis Männer oder: Der Fußballtrainer, von Thomas Brussig, Regie: Peter Ensikat, 20 Uhr

Weine nicht, von André Pilz, Regie: Robert

Borgmann, 20.30 Uhr, Box + Bar

Freie Theateranstalten

Heut nacht geh’ ich in Blut, von Hafis, Mahsati, Goethe, Nietzsche u. a., Regie: Adelheid Rogger, Hermann van Harten, 20.30 Uhr

Komödie am Ku’damm

Veronika, der Lenz ist da – Die Comedian

Harmonists, Regie: Martin Woelffer, 20 Uhr

LaMove Tanztage Berlin 2008:

precarious beauty – solo for 3 dancers, Maria Francesca Scaroni, Ehud Darash, Juli Reinartz, Choreogr.: Juli Reinartz, 19 Uhr

Maxim Gorki Theater

Kabale und Liebe, von Friedrich Schiller,

Regie: Florian Fiedler, 19.30 Uhr

Die fetten Jahre sind vorbei, nach Hans Weingartner , Regie: Frank Abt, 20 Uhr, Studio

Renaissance-Theater Der Nachtschelm und das Siebenschwein, Christian-Morgenstern-Abend, 20 Uhr, Bruckner-Foyer

Schaubühne

Der Hässliche, von Marius von Mayenburg,

Regie: Benedict Andrews, 20 Uhr, Saal C

St. Elisabeth-Kirche Brechts Hauspostille,

Berliner Ensemble, 20.30 Uhr

Theater am Ku’damm Das Sparschwein, von Eugène Labiche, Regie: Folke Braband, 20 Uhr

Theater an der Parkaue Das 11. Gebot

(Du sollst dich nicht erwischen lassen!), von Annett Gröschner, Grischa Meyeras, 18 Uhr, anschl. Publikumsgespräch (ab 15 Jahre)

Theaterforum Kreuzberg

Halt, stehen bleiben! Das ist eine Fiktion! /

Das Gastmahl, Gastspiel Atelier für physisches Theater Berlin, Regie: Mina Tinaburri, 20 Uhr

Theater im Palais Amphitryon, von Peter Hacks, Regie: Peter Rauch, 20 Uhr

Theater Strahl

Romeo x Julia, frei nach Shakespeare, Regie: Günter Jankowiak, 19 Uhr (ab 14 Jahre)

Vaganten Bühne Shakespeares sämtliche Werke (in 90 Minuten!), von Adam Long, Daniel Singer, Less Winfield, Regie: Andreas Schmidt, 20 Uhr BE877

MITTWOCH, 16.1.

Berliner Ensemble

Einführung zu „Andorra“, 18.45 Uhr, Foyer

Andorra, von Max Frisch, Regie: Claus Peymann, 19.30 Uhr,

Berliner Schule für Schauspiel

Ein Mensch, wie stolz das klingt, Studenten des 3. Semesters, 19.30 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele

Der Mann ohne Eigenschaften, von Robert

Musil, Regie: Oliver Reese, 20 Uhr

Weine nicht, von André Pilz, Regie: Robert

Borgmann, 20.30 Uhr, Box + Bar

Engelbrot Die Stühle, von Eugène Ionesco,

Regie: HP Trauschke, 20 Uhr

Freie Theateranstalten

Heut nacht geh’ ich in Blut, von Hafis, Mahsati, Goethe, Nietzsche u. a., Regie: Adelheid Rogger, Hermann van Harten, 20.30 Uhr

Grips Theater Ab heute heißt du Sara, von Volker Ludwig, Detlef Michel, Musik: Hansgoerg Koch (ab 16), Regie: Thomas Ahrens, 18 Uhr

Jüdisches Theater Bimah

Sie und Er und Mehr – Hommage an Ephraim Kishon, Regie: Dan Lahav, 20 Uhr BE894

Kleines Theater Oldies sind Goldies, von Saskia Kuhlmann, musikal. Ltg.: Christian Kozik,

Regie: Saskia Kuhlmann, 20 Uhr BE890

Komödie am Ku’damm

Veronika, der Lenz ist da – Die Comedian

Harmonists, Regie: Martin Woelffer, 20 Uhr

LaMove Tanztage Berlin 2008:

precarious beauty – solo for 3 dancers, Maria Francesca Scaroni, Ehud Darash, Juli Reinartz, Choreogr.: Juli Reinartz, 19 Uhr

Märchenhütte Schneewittchen / Das tapfere Schneiderlein, Hexenkessel Hoftheater,

Regie: Jan Zimmermann, 11, 15.30, 17 Uhr

Hänsel und Gretel / Rotkäppchen, Hexenkessel Hoftheater, Regie: Jan Zimmermann, 20.30 Uhr

Maxim Gorki Theater Gegen die Wand, von Fatih Akin, Regie: Matthias Huhn, 20 Uhr, Studio

Russisches Theater

Casanova & Lucretia, Studenten der TheAkademie, Regie: Björn Reinke, 20 Uhr

Schaubühne Der Hässliche, von Marius von Mayenburg, Regie: Benedict Andrews, 20 Uhr, anschl. Publikumsgespräch, Saal C

Staatsoper Jerome-Robbins-Ballettabend,

Choreogr.: Jerome Robbins, 19.30 Uhr

Theater am Ku’damm Das Sparschwein, von Eugène Labiche, Regie: Folke Braband, 20 Uhr

Theater an der Parkaue

Leben des Galilei, von Brecht Bertolt,

Regie: Hartmut Wickert, 18 Uhr, (ab 15 Jahre)

Theaterforum Kreuzberg

Halt, stehen bleiben! Das ist eine Fiktion! /

Das Gastmahl, Gastspiel Atelier für physisches Theater Berlin, Regie: Mina Tinaburri, 20 Uhr

Theater im Palais Preußens Luise, Berliner

Geschichten, 20 Uhr, Premiere

Theater Strahl Romeo x Julia, frei nach Shakespeare, Regie: G. Jankowiak, 11 Uhr (ab 14)

Vaganten Bühne Shakespeares sämtliche Werke (in 90 Minuten!), von Adam Long, Daniel Singer, Less Winfield, Regie: Andreas Schmidt, 20 Uhr BE891

Volksbühne

Dämonen, von Fjodor M. Dostojewski,

Regie: Frank Castorf, 19 Uhr, Wiederaufnahme

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben