Kultur : Nachrichten

— J. M. Kraus:

La Primavera. Simone

Kermes, L’Arte del Mondo (Phoenix Edition)



Mozart kennt jeder, aber sein Zeitgenosse Kraus

ist auch große Klasse.

Eifersuchtsarien, Seelenschmeichler – bei Simone Kermes’ unglaublichem Stimm- und Stimmungsvolumen ist alles drin.

— Schubert: Klaviersonate in A, Moments

Musicaux. Martin

Helmchen (PTC)

Das Einfache ist oft das Schwerste. Das Andantino der „Moments“ zum Beispiel. Helmchen kann’s. Die Frechheiten des Sonaten-Scherzos

liegen ihm aber auch.

— Vivaldi: Violinkonzerte. Daniel Hope,

Chamber Orchestra of

Europe (DG)

Übermut tut manchmal gut. Kapriolen-Geiger Hope zerfetzt Vivaldi in der Luft und fängt ihn wohlbehalten wieder auf. Mit Gute-Laune-Garantie!







— Bach: Fugen. Emerson String Quartet (DG)

Gelassenheit kommt nach dem Sturm. Das „Wohltemperierte Klavier“ für Streicher. Schon die C-Dur-Fuge: der Himmel frisch gewaschen, der Horizont unendlich heiter. Die tastende Schlafwandelei der h-Moll-Fuge – zum Seufzen schön.



— Strawinsky: Psalmensinfonie u. a. Berliner

Philhamoniker, Rundfunkchor Berlin, Rattle (EMI)

Rattle und die Philharmoniker tanzen sich unerbittlich in Rage, die Holzbläser hypnotisieren die Furien, der Rundfunkchor ragt als Fels aus der Brandung. Schockmusik, so furios wie kontemplativ.



— Monteverdi: Madrigale. La Venexiana

(MusiContact)

Mein Vater hat mir die

Aufnahme geschickt.

Er liebt guten Wein,

romanische Kirchen und A-Cappella-Gesang. Wir sehen uns zu selten. Man kann sich gar nicht genug Musik zukommen lassen.

— Beethoven: Klaviersonaten, Vol. VI. András Schiff (ECM)

Für den Anfang ist das Beste gerade gut genug. Warum nicht Schiffs Beethoven-Marathon? Auch

in Vol. VI – mit Les Adieux und der Appassionata – bleibt er präzis und persönlich. Ein Privatissimum für Meisterschüler.

— Sheppard, Tallis, Tye: Liturgische Gesänge. The Hilliard Ensemble (ECM)

Wenn nur noch Beten hilft: Die Anthems aus

der Ära Heinrichs VIII. mit blitzsauberen Quinten,

sonor schreitendem Bass und Unisono-Männerstimmen-Girlanden garantieren Seelenfrieden.

— Beethoven, Schubert, Mozart u. a.: The

Essential Rudolf Serkin (2 CDs, Sony)

Seine Mondscheinsonate: klassisch. Seine

Bagatellen: souverän, mit der Lizenz zur Ungeduld. Seine Kammermusik:

ein Gesang unter Freunden. Sein Mozart-Konzert:

eine Liebeserklärung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar