Kultur : NACHRICHTEN

Wowereit: Berlin wirbt um den Suhrkamp-Verlag

Berlin wirbt offen um Suhrkamp. „Wir wollen den Suhrkamp-Verlag nach Berlin holen, auch wenn es schmerzt in Frankfurt“, bekräftigte der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) gestern im Abgeordnetenhaus. Die Hauptstadt bemühe sich um den Verlag, seit dieser 2006 eine Niederlassung an der Spree eröffnet hat. Wowereit sagte, Suhrkamp stünden die üblichen Fördermöglichkeiten offen. Der Verlag mit knapp 130 Beschäftigten sitzt in Frankfurt am Main. Er hat einen baldigen Beschluss über einen Umzug angekündigt. dpa

Ganz Hamburg wird zum Konzertsaal

Die Hamburger Philharmoniker und ihre Generalmusikdirektorin Simone Young wollen die Stadt am kommenden Montag, 2. Februar, in den „größten Konzertsaal der Welt“ verwandeln. Für das einmalige Ereignis sollen 100 Musiker an 50 Orten die 2. Symphonie von Johannes Brahms spielen. Für die Aufführung, die voraussichtlich um 18 Uhr 30 beginnt, stellt Young ihr Dirigentenpult in 108 Meter Höhe auf dem Turm der St.-Michaelis-Kirche auf. Die Musiker befinden sich an verschiedenen Orten in der Innenstadt: in Geschäftsräumen, Privatwohnungen und auf Plätzen. ddp

Konzertwirtschaft beklagt Erhöhung der GEMA-Konzerttarife

Die Konzertwirtschaft beklagt „drastische Erhöhungen“ der Konzerttarife der Verwertungsgesellschaft GEMA. Zum 1. Februar wolle die GEMA die von Veranstaltern für die Nutzung ihres Repertoires zu zahlende Vergütung im Bereich der U-Musik um knapp 600 Prozent erhöhen, teilten der Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft (idkv) und der Verband der Deutschen Konzertdirektionen (VDKD) mit. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben