Kultur : NACHRICHTEN

SWR-Jazzpreis geht an

die Saxofonistin Ingrid Laubrock

Der SWR-Jazzpreis 2009 geht an die in London lebende Saxofonistin Ingrid Laubrock. Sie habe auf ihrem Instrument eine „ganz eigenständige und unverwechselbare Stimme entwickelt“, hieß es in der Begründung der Jury. Ihre Ende 2008 veröffentlichte CD „Sleepthief“ mit dem Pianisten Liam Noble und dem Schlagzeuger Tom Rainey habe den Ausschlag für die Entscheidung gegeben. Der mit 15 000 Euro dotierte Preis wird je zur Hälfte vom Land Rheinland-Pfalz und vom SWR gestiftet. dpa

Filmfest Dresden zeigt die

Umbrüche Europas 1989

Die revolutionären Ereignisse 1989 in Europa stehen im Mittelpunkt des 21. Filmfests Dresden vom 14. bis 19. April. Zum Auftakt des Festivals vertonen junge Musiker aus Deutschland sowie Mittel- und Osteuropa Kurzfilme, in denen die politische Wende thematisiert wird. Um die acht Goldenen Reiter konkurrieren 70 Filme. 43 Produktionen sind in den sieben internationalen Wettbewerben des Festivals zu sehen. Mit 60 000 Euro Preisgeld ist das Filmfest Dresden das höchst dotierte Kurzfilmfestival in Europa. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben