Kultur : NACHRICHTEN

Streit um Faruk Hosni: Neue Bewerber für Unesco-Chefposten

Die Zahl der Kandidaten, die sich um die Leitung der UN-Kulturorganisation Unesco bewerben, ist auf sieben gestiegen. Unter den Bewerbern befindet sich nun auch die EU-Außenkommissarin Benita Ferrero-Waldner. Der bisherige Favorit für den Posten, der ägyptische Kulturminister Faruk Hosni, ist wegen anti-israelischer Äußerungen umstritten. Inzwischen bedauerte Hosni in der französischen Zeitung „Le Monde“ seine Äußerungen. Der Zentralrat der Juden in Deutschland hält seine Entschuldigung jedoch nicht für akzeptabel. AFP/dpa

Broadway mit Rekordumsatz:

Beste Saison aller Zeiten

Der New Yorker Broadway hat die beste Spielzeit seiner Geschichte hinter sich. Die Broadway League, der Verband der Theaterbesitzer, Manager und Produzenten, gab am Mittwoch den Rekordumsatz von 943,3 Millionen Dollar für die jüngste Saison bekannt. Allerdings ergab sich das Plus von sechs Millionen Dollar im Vergleich zum Vorjahr vor allem aus gestiegenen Eintrittspreisen. Die Zuschauerzahl an New Yorks Theatermeile fiel leicht von 12,27 auf 12,15 Millionen. Die Theaterwelt hatte trotz der Wirtschaftskrise an ihrem Spielplan festgehalten und 43 neue Produktionen vorgestellt. dpa

Die Pläne des Rundfunkchors Berlin für die Saison 2009/10

14 verschiedene europäische Städte haben den Rundfunkchor Berlin in der kommenden Saison zu Konzerten eingeladen. In Berlin wird das von Simon Halsey geleitete Ensemble mit den Philharmonikern, dem DSO, dem RSB sowie dem Konzerthausorchester zu erleben sein. Außergewöhnliche Projekte sind eine szenische Version der Bach’schen Matthäuspassion von Peter Sellars in der Philharmonie sowie Gustav Holsts Oper „Savitri“ als choreografische Installation mit Akrobaten im Club Berghain. Infos unter www.rundfunkchor-berlin.de F. H.

Universität Frankfurt will

Suhrkamp-Archiv kaufen

Nach dem Deutschen Literaturarchiv in Marbach hat nun auch die Frankfurter Goethe-Universität Interesse am Erwerb des Suhrkamp-Archivs angemeldet. Mit Hilfe von Stadt und Land möchte die Hochschule Eigentümer werden und könnte neue Mittel zur Erhaltung des Archivs erschließen, sagte Universitätspräsident Werner Müller-Esterl in Frankfurt. In den vergangenen Wochen war spekuliert worden, dass der Verlag seine Archivbestände verkaufen wolle, um seinen Umzug nach Berlin mitzufinanzieren. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar