Kultur : NACHRICHTEN

Schauspieler

Claus Eberth gestorben

Der Theater- und Filmschauspieler Claus Eberth ist im Alter von 74 Jahren gestorben. Wie das Bayerische Staatsschauspiel mitteilt, starb Eberth bereits am Mittwoch. Der in Würzburg geborene Eberth gelangte über Engagements in Karlsruhe und Wuppertal zunächst an die Staatlichen Schauspielbühnen Berlin. 1976 kam er an die Münchner Kammerspiele und wechselte 2001 mit Dorn ans Bayerische Staatsschauspiel. Staatsintendant Dieter Dorn würdigte Eberth als einen Menschen, der im Widerspruch zwischen seinem robusten Aussehen, der großen Kraft, die er ausstrahlte und der ungeheuer zarten Sensibilität, die ihm zu eigen war, lebte. „Eberth sah so aus, wie man sich auf dem Theater einen Kämpfer und Helden vorstellt“, sagte er. ddp

Anonymer Mäzen verschenkt

Kunst für 4,5 Millionen Euro

Kunstwerke im Wert von rund 4,5 Millionen Euro hat ein anonymer Spender der Kunsthalle Emden geschenkt. Es handelt sich um 21 Werke – unter anderem von Georg Baselitz, Markus Lüpertz, Jörg Immendorf, A.R. Penck und Per Kirkeby. Von heute an werden die Bilder und Skulpturen im Rahmen der Ausstellung „Rebellen und Söhne“ gezeigt. ddp

Friederike Seyfried wird Direktorin

des Ägyptischen Museums

Friederike Seyfried (49), Kustodin im Ägyptischen Museum der Universität Leipzig, wechselt zum 1. Juli nach Berlin. Dies teilt die Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit. Als Direktorin des Ägyptischen Museums folgt sie Dietrich Wildung, der in den Ruhestand geht. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar