Kultur : NACHRICHTEN

Stararchitekt Jean Nouvel gestaltet Bebauung einer Seine-Insel

Nach jahrelangem Hin und Her soll der Stararchitekt Jean Nouvel die Bebauung einer Seine-Insel bei Paris in die Hand nehmen, teilte die Pariser Vorstadt Boulogne-Billancourt mit. Aus der Insel soll nun bis 2015 ein Hort für Kunst und Kultur werden. Geplant sind Galerien sowie Hotels und Wohnungen für Künstler, ein Musikinstitut und ein Haus für zeitgenössische Kunst. In Paris hat Nouvel bereits das Institut der Arabischen Welt und das Museum für außereuropäische Kulturen am Quai Branly entworfen.Auf der Insel wollte ursprünglich der Milliardär François Pinault seine Sammlung zeitgenössischer Kunst ausstellen. Verärgert über jahrelange Verzögerungen kaufte er stattdessen in Venedig das Palazzo Grassi und zeigte seine Kunstwerke dort. AFP

23 Millionen Euro für  Welterbestätten in Rheinland-Pfalz

Die vier Unesco-Welterbestätten in Rheinland-Pfalz erhalten von Bund und Land eine Förderung von 23 Millionen Euro. Der Bund steuert 11,5 Millionen Euro bei, das Land legt Mittel in der gleichen Höhe drauf, sagte Kulturstaatssekretär Joachim Hofmann-Göttig am Mittwoch in Mainz. Die Fördermittel sollen für die Pflege der Welterbestätten Oberes Rheintal, Limes, Speyerer Dom, Römische Monumente, Dom und Liebfrauenkirche in Trier verwandt werden. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben