Kultur : NACHRICHTEN

Kadaver und Hungerstreik – Performance bei Haunch of Venison

Die britische Künstlerin Eloise Fornieles ist mit ihrer Installation „Carrion“ in der Galerie Haunch of Venison erstmals in Berlin zu sehen. Um Gewalt und Konsum geht es bis Sonntagabend in ihrer dreitägigen Performance. Ein totes Kalb hängt von der Decke, der Boden ist bedeckt mit Kleidungsstücken. Eloise Fornieles selbst tritt für die Dauer der Perfomance in den Hungerstreik und sammelt kleine Zettel, die ihr die Zuschauer schreiben können. Die Begegnung mit dem Kadaver ist der letzte Teil einer dramatisch inszenierten Trilologie, die Eloise Fornieles mit „Senescene“ und „From the Deep Waters of sleep“ 2007 begonnen hat (Haunch of Venison, Heidestr. 46, jeweils 11-18 Uhr).nik

55. Internationale Kunst- und Antiquitätenmesse in Brüssel

Die Saison internationaler Kunstmessen eröffnet die Brussels Antiques & Fine Arts Fair (BRAFA), die vom 22. Januar bis 31. Februar in der ehemaligen Poststation des Hauses Thurn und Taxis statt findet. Auf 12 000 Quadratmeter Ausstellungsfläche präsentieren sich 130 belgische und internationale Sammler, zu denen Jacques Germain, Spezialist für primitive Kunst, oder die Galerie De Jonckheere mit ihrem Schwerpunkt auf Altmeistern gehören. Die Auswahl der Kunstwerke und Antiquitäten reicht von afrikanischen Masken, Gemälden, Schmuck und Keramik über Möbel aus dem Mittelalter bis zur Neuzeit. Eine Sonderausstellung zeigt die Museumsschätze der Stadt Lüttich. nik

Einlieferungen im Berliner Auktionshaus Quentin

Bis Mitte Februar können Kunstwerke und Antiquitäten in das Aktionshaus Quentin (Rankestr. 24) eingeliefert werden. Zur Frühjahrsaktion wird am 17. April 2010 eingeladen, wo die Besucher Porzellan, Vasen, Gemälde und andere Kunstwerke ersteigern können.Wer sich einen Überblick über die Auswahl verschaffen möchte, der kann sich bereits jetzt auf der Website www.quentinauktionen informieren. Dort finden sich Werke wie Max Pechsteins „Klönende Fischer“ oder der „Kopf eines Mannes“ von Karl Hofer. Der komplette Katalog wird ab März online verfügbar sein. Vorbesichtigungen finden am 9. und 10.4. sowie vom12.-15.4. jeweils von 11-18 Uhr statt.nik

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben