Kultur : NACHRICHTEN

Berliner Galerist Matthias Arndt zieht an die Potsdamer Straße

Zum nächsten Gallery Weekend Berlin (30.4.-2.5.2010) eröffnet die ehemalige Galerie Arndt & Partner neue Räume auf der Potsdamer Straße in Tiergarten. „Changing the world“ heißt die Eröffnungsausstellung mit Werken von Künstlern, die Matthias Arndt seit langem vertritt; darunter Erik Bulatov, Sophie Calle, William Cordova, Thomas Hirschhorn, und Gilbert & George. Arndt, der sich vor knapp einem Jahr für einen Wechsel von der Zimmerstraße in die Halle am Wasser entschieden hat, orientiert sich damit nicht bloß erneut um. Er firmiert dann auch unter anderem Namen: Aus Arndt & Partner wird die Galerie Arndt. cmx

Moderne Malerei und alte Objekte  auf der Düsseldorfer Antikmesse

92 internationale Aussteller sind vom 3. bis zum 7. Februar auf der Düsseldorfer „antique & kunstmesse“ in Düsseldorf vertreten. Angeboten werden antike Ausgrabungsstücke, Möbel, Porzellan sowie Gemälde der Klassischen Moderne bis zur Gegenwart. Teuerstes Stück ist das Gemälde „Wasserrosen“ von Emil Nolde, das drei Millionen Euro kosten soll. Zu den ältesten Kostbarkeiten gehört eine 5500 Jahre alte Schminkpalette in Vogelform aus Ägypten. cmx

Älteste Kamera der Welt wird in Wien versteigert

Die erste kommerziell hergestellte Kamera von 1839 wird am 29. Mai in Wien versteigert. Der Veranstalter WestLicht Photographica Auction rechnet mit einem Rekordpreis bis 700 000 Euro. Bislang gehörte die hölzerne Daguerréotypie-Schiebekastenkamera einem Optiker aus Braunschweig. Er hatte die Kamera von seinem Vater geschenkt bekommen und sie im Wohnzimmer aufgestellt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben