Kultur : NACHRICHTEN

-

Die Rechtschreibreform hat sich in den fünf Jahren seit ihrer Einführung kaum Freunde gemacht. Nur 13 Prozent der Deutschen sind einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Allensbach zufolge „eindeutig für die Reform“. Die Zahl der Gegner werde jedoch „allmählich kleiner“. 49 Prozent der 2134 Befragten sprachen sich gegen die Reform aus. 1997 waren es noch 70 Prozent. ddp

Vargas Llosa: USA haben durch Folterungen Legitimität verloren

Der peruanische Schriftsteller Mario Vargas Llosa ist der Ansicht, dass die USA durch die Folterungen im Irak ihre Legitimität für den dortigen Einsatz verloren haben. Die Folterungen von Abu Ghraib seien „ein tödlicher Schlag für die Koalition“, so Llosa in der „Tageszeitung“. Der Großteil der Menschen, der bislang überzeugt war, dass es dem Irak jetzt besser gehe, sei verloren. Bisher hatte er die Intervention befürwortet. dpa

Heesters-Archiv geht nach Berlin

Johannes Heesters vermacht sein Archiv der Akademie der Künste. Der 100-jährige niederländische Weltstar kommt deshalb am 7. Juni nach Berlin, um Korrespondenzen, Fotos, Notizen, biografische Unterlagen und dokumentarisches Material als Schenkung zu übergeben. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar