Kultur : Nachrichten

-

Der syrische Lyriker Osama Esber, Jahrgang 1963, ist derzeit Stadtschreiber in Köln, auf Einladung des deutscharabischen Literaturforums Midad. Gemeinsam mit dem Goethe-Institut und mehreren Literaturhäusern lädt das Forum in diesem Jahr sechs arabische Schriftsteller in deutsche Städte und sechs deutsche Autoren in arabische Städte ein. Auszüge aus Esbers Köln-Tagebuch sowie aus Hans Pleschinskis Amman-Tagebuch drucken wir in unserer morgigen Buchmessen-Sonderausgabe „Arabische Welten“. Esbers Werke, etwa die Gedichtbände „Sašat al-tarikh“ (Leinwände der Geschichte, 1994) und „Mithaq al-mawg“ (Der Akkord der Wellen, 1995), sind bisher nicht auf Deutsch erschienen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar