Kultur : Nachrichten

-

— Die Verachtung

Regie: Jean-Luc Godard

(SZ Cinemathek)

Die Fremdheit zwischen zweien, die sich zu lieben meinen:

klassisch. Gibt’s auch anderswo zwischen Cinecittà und Capri, Paris und Texas – in der schönen

SZ- Klassikerreihe.

— Hair

Regie: Milos Forman

(MGM/Sony)

Flower Power aus dem Naturkundemuseum: so gründlich

vergessen, dass das Ganze

plötzlich neu duftet. Auch wenn Forman damit 1979 zehn Jahre zu spät kam: Lass die

Wintersonne rein!

— Bye Bye Brazil

Regie: Carlos Diegues

Ein Lieblingsfilm. Auch auf dem brasilianischen Binnenmarkt

allenfalls in Portugiesisch zu

kriegen. Weihnachtswunsch

für 2006: Doppel-DVD mit auch finno-ugrisch untertitelten

Bonus-Interviews. Mindestens.

— Greta Garbo Collection

(Warner, 6 DVDs)

Ob als Kameliendame oder als Mata Hari: die Göttliche in ihren Glanzfilmen aus den Dreißigern (angebetet u.a. von Rouben

Mamoulian, George Cukor und

Ernst Lubitsch). Nebenbei:

Die Metallbox gibt auch eine prima Keksdose her.

0 Kommentare

Neuester Kommentar