Kultur : Nachrichten

-

— Die Steve McQueen-

Collection

(Warner, 7 DVDs)

Verwegen und kantig war er. Ein Hollywood-Professional, Minimalist und Ironiker, einer nach den Gentlemen und vor den Zynikern – ob als Bullitt (1968), Cincinnati Kid (1965) oder als Gangster in

„Getaway“ (1972).

— Entuziazm

Regie: Dziga Vertov

(Edition Filmmuseum)

Kein Werk aus dem Zentralkanon der Filmgeschichte, eher ein

irrlichterndes Gespenst aus dem Untergrund des Hören-Sagens. Ein frühes Tonfilm-Gesamtkunstwerk von 1930, das Ur-Metermaß des Videoclips.

Ärgernisse sind absehbar und insofern meist vermeidbar.

Weniger verbunden mit einzelnen Titeln als mit gelegentlicher

Abzocker- oder Bluffer-

Mentalität einzelner Labels. Um Hütchenspieler an der Bordsteinkante macht man doch auch einfach einen großen Bogen.

— Europa-Trilogie

Regie: Lars von Trier

(Legend Films International)

Die frühen Jahre des dänischen Kino-Häretikers, lange vor den calvinistischen Weihen: „Element of Crime“ (1984), „Epidemic“ (1987), „Europa“ (1990). Überreichlich die Bonus-Materialien: unglaubliche 16 Stunden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar