• NÄHER, MEIN GOTT, ZU DIR: Benefizkonzert für den bröckelnden Turm der Gedächtniskirche

NÄHER, MEIN GOTT, ZU DIR : Benefizkonzert für den bröckelnden Turm der Gedächtniskirche

Über 3 Millionen Euro sind nötig, um eins der eindrucksvollsten Wahrzeichen der Stadt zu erhalten: die seit dem 2. Weltkrieg hohle Turmruine der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche auf dem Breitscheidplatz. 1961 sollte sie schon mal dem Kirchenneubau von Egon Eiermann weichen, blieb jedoch nach Protesten der Berliner als Denkmal der Versöhnung stehen. Vor 25 Jahren wurde der alte Natursteinturm zuletzt saniert. Seit dem Frühjahr ist jetzt bekannt, dass der Mörtel zwischen den Fugen erneut bröckelt. Um die Restaurierungskosten aufzubringen, ist die Gedächtniskirchen-Gemeinde auf Spenden von Firmen und Privatleuten angewiesen. Den Auftakt der Sammelaktion macht jetzt ein Konzert zur Rettung der Gedächtniskirche. Gespielt werden Werke von Prinz Louis Ferdinand, Glinka, Händel, Purcell und Villa-Lobos. Mit dabei sind unter anderem der Altus Jochen Kowalski, die Sopranistin Laila Salomé Fischer und die 12 Cellisten der UdK Berlin. Die Schauspieler Leslie Malton und Felix von Manteuffel rezitieren. gba

Gedächtniskirche, Breitscheidplatz, Charlottenburg, Fr 9.11.,

20 Uhr, 25 €

0 Kommentare

Neuester Kommentar