NÄHER, MEIN GOTT, ZU DIR : Berliner Sportschiffer feiern Gottesdienst

Alle Jahre wieder endet der Sommer. Leider. Aber alle Jahre wieder gibt es deshalb den ökumenischen Sportschiffer-Gottesdienst. Zum Glück. Denn wie sich einmal im Jahr die Schiffe, große und kleine, dicke und dünne, Paddler und Ruderer, Segler und Schlauchboote, um die Sacrower Heilandskirche drängen, ist einfach sehr hübsch anzusehen. Wenn der Gottesdienst draußen zelebriert wird und Chöre singen und die Sonne scheint, kann einem richtig warm ums Herz werden. So erhält die Heilandskirche wenigstens einmal im Jahr ihre ursprüngliche Funktion zurück: Sie wurde Mitte des 19. Jahrhunderts an der exponierten Stelle am Wasser gebaut, damit die Schiffer der umliegenden Dörfer nicht zum Gottesdienst laufen mussten, sondern bequem mit dem Boot kommen konnten. Das geistliche Fest lässt sich übrigens wunderbar mit einem Ausflug an den Sacrower See verbinden. Der Schiffahrts-Chor Berlin singt um 12.30 Uhr, das Fahrgastschiff „Hanseatic“ fährt vom Lindenufer in Spandau um 12 Uhr kostenlos nach Sacrow ab. clk

Heilandskirche, Fährstraße, Potsdam-Sacrow, Sa 29.9., 14.30 Uhr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben