NÄHER, MEIN GOTT, ZU DIR : Einkehr, Gebet und mehr: 30 katholische Kirchen laden ein

Den Besuch der schönen, besonders zeittypischen Nachkriegsbetonkirche St. Judas Thaddäus in Tempelhof solle man sich beim Tag des offenen Denkmals auf keinen Fall entgehen lassen, sagt Christine Goetz. Und in St. Ansgar im Hansaviertel veranstaltet die Kunstbeauftragte des Erzbistums Berlin Sonntag um 17 Uhr selbst eine musikalische Kirchenführung, wo der Sakralraum in Wort, Musik und Bewegung spirituell erschlossen wird. Auch die St. Hedwigs-Kathedrale in Mitte gehört mit ihrem 1952-1963 spektakulär wieder aufgebauten und nach unten erweiterten Innenraum zu den wichtigen Kirchbauten der Nachkriegszeit, die dieses Jahr im Mittelpunkt der Denkmaltage am Freitag, Samstag und Sonntag stehen.

Ein buntes Programm aus Ausstellungen, Führungen, Vorträgen, Radtouren und Konzerten stellt 30 katholische Kirchen vor und lädt zum Entdecken des liturgischen Raums. Dabei geht es natürlich auch um’s Erhalten der nicht von allen geliebten Betonkirchen. gba

Programm unter: www.stadtentwicklung.berlin.de/denkmal/denkmaltag2007/

0 Kommentare

Neuester Kommentar