Kultur : Näher!

Panorama: Buchholz junior würdigt seinen Vater Horst

-

In den Nachrufen war immer von „Eins, zwei, drei“ und „Das Leben ist schön“ die Rede.Bei allem Respekt vor Billy Wilder und Roberto Benigni: Wer magische Momente mit Horst Buchholz sucht, findet sie in „Nasser Asphalt“ und „Monpti“. Christopher Buchholz konnte auf Super8Filme aus dem Familienarchiv zurückgreifen, er hat seinen Vater noch zum Reden gebracht, bevor dieser vor zwei Jahren starb. Buchholz junior und Co-Regisseurin Sandra Hacker leisten sich in „Horst Buchholz ... Mein Papa“ Zeitsprünge und Stimmungswechsel, doch man verliert nie den Faden. Bisexualität, Altern, Alkoholismus, nichts wird ausgelassen, dennoch verliert Buchholz nie sein Geheimnis. Er war Junge vom Kiez und Mann von Welt, narzisstisch und sympathisch. F.N.

Heute 17 Uhr, morgen 14.30 Uhr, 19.2. 14.30 Uhr (CineStar 7)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben