Nationalbibliothek : Runder Geburtstag

Das historische Gebäude der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig wird 90 Jahre alt. Am 2. September 1916 war der 120 Meter lange Prachtbau am Deutschen Platz feierlich übergeben worden.

Leipzig - Zur Eröffnung reiste damals auch König Friedrich August von Sachsen an. Zur Geburtstagsfeier am 3. September bietet die Bücherei Führungen durch die Lesesäle sowie durch das sonst nicht öffentlich zugängliche Magazin an, wie die Bibliothek mitteilte.

Gegründet wurde die Deutsche Bücherei als Institution bereits 1912 auf Initiative des Königreichs Sachsen, der Stadt Leipzig und des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler. Am 25. Mai 1912 begannen die Bauarbeiten an dem Gebäude nach Plänen des Architekten Oskar Pusch. Ausgelegt war das Haus, um die Neuerscheinungen der nächsten 20 Jahre aufnehmen zu können. In den 30er Jahren erfolgte bereits ein erster Anbau, mittlerweile wird die vierte Erweiterung geplant, die 2007 beginnen soll.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde in Frankfurt am Main die Deutsche Bibliothek gegründet, seit 1990 arbeiten beide Häuser zusammen und firmieren seit Juni 2006 unter dem gemeinsamen Namen Deutsche Nationalbibliothek, die auch das Deutsche Musikarchiv in Berlin umfasst. Insgesamt stehen in den Leipziger Magazinen heute 13,5 Millionen Medien. In Frankfurt sind es acht Millionen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben