Kultur : Nationalgalerie: Christina Weiss löst Peter Raue ab

-

Die frühere Kulturstaatsministerin Christina Weiss übernimmt den Vorsitz beim Verein der Freunde der Nationalgalerie in Berlin. Sie soll in zwei Jahren den Rechtsanwalt Peter Raue ablösen. Dieser leitet den Verein mit mehr als 1000 Mitgliedern, der wichtige Bildankäufe unterstützt oder große Ausstellungsprojekte wie zuletzt die MoMA-Schau finanziert – seit seiner Wiedergründung 1977. Die 52-jährige Weiss, die im vergangenen März bereits in den Vorstand des Vereins gewählt worden war, war zehn Jahre lang Kultursenatorin in Hamburg und in der Regierung Schröder von 2002 bis 2005 Kulturstaatsministerin. „Ich habe den Laden dann 30 Jahre lang geführt, und ich glaube, dann gibt es eine Verpflichtung, langsam zurückzutreten, jetzt muss es jemand anders machen“, sagte Raue. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar