Kultur : Naumann: Mahnmal-Wettbewerb wird bald abgeschlossen

Kulturstaatsminister Michael Naumann (SPD), hat angekündigt, daß der Wettbewerb um den Bau des Holocaust-Mahnmals in Berlin bereits in den nächsten Tagen offiziell abgeschlossen werden könne.Im Südwestrundfunk sagte Naumann, im Sommer dieses Jahres solle dann die Entscheidung über das Konzept des Mahnmals gefällt werden.Er rechne damit, daß bereits zu Beginn des nächsten Jahres mit den Bauarbeiten begonnen werden könne.Berlins Regierender Bürgermeister Eberhard Diepgen hingegen hat den laufenden Wettbewerb für gescheitert erklärt.Dies ergebe sich aus den Äußerungen der Bundesregierung, die bisher eindeutig den "Eisenman II"-Entwurf abgelehnt und einen gänzlich neuen Vorschlag in die Debatte eingeführt habe.Richtig wäre jetzt, "daß die Verfassungsorgane der Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin zusammentreten, um eine Entscheidung vorzubereiten", sagte Diepgen.Naumann erklärte daraufhin: "Herr Diepgen kann ebensowenig wie ich oder wie irgend jemand sonst entscheiden, wo es langgeht".Er könne sich nicht vorstellen, daß Diepgen sich über ein Votum des Bundestages, hinwegsetzen werde.Außerdem habe der Berliner Senat an den Bundestag appelliert, eine Entscheidung herbeizuführen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben