Kultur : NEO-WESTERNDRAMA

Down in the Valley

Edward Norton („Fight Club“) ist ein Ausnahmeschauspieler. Hier spielt er Harlan, einen modernen Cowboy mit altmodischer Sprache und ebensolchen Manieren, der sich in die junge Tobe verliebt und sich auch mit Tobes jüngerem Bruder Lonnie anfreundet. Doch deren Vater Wade vermutet Übles hinter Harlan. Regisseur David Jacobson legt sein zu Beginn recht stilles Drama eher episch an und liefert so ganz nebenbei einen Abgesang auf alte Westernmythen.

Filmkunst 66, Fr/Sa 22.30 Uhr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben