• Neue Führung bei Grisebach: Florian Illies wird neuer Chef des Berliner Auktionshauses

Neue Führung bei Grisebach : Florian Illies wird neuer Chef des Berliner Auktionshauses

Mit Ablauf seines 75. Lebensjahres zieht sich der Gründer des Berliner Auktionshauses Grisebach Bernd Schultz zurück. Die Leitung übernimmt Florian Illies.

Florian Illies - Journalist, Buchautor, Kunsthistoriker, Gesellschafter des Berliner Auktionshauses Villa Grisebach und nun in dessen Führungssspitze.
Florian Illies - Journalist, Buchautor, Kunsthistoriker, Gesellschafter des Berliner Auktionshauses Villa Grisebach und nun in...Foto: Marek Pozniak

Das Berliner Auktionshaus Grisebach gibt sich zum 1. Januar 2017 eine neue Führungsstruktur: Unternehmensmitbegründer Bernd Schultz zieht sich mit Ablauf seines 75. Lebensjahres aus dem Tagesgeschäft endgültig zurück. Seit Gründung des Auktionshauses 1986 hatte er das Unternehmen fast zwei Jahrzehnte lang allein geführt. Ab 2005 teilte er diese Verantwortung mit Micaela Kapitzky. Zum 1. Januar tritt nun Florian Illies an seine Stelle und wird Grisebach gemeinsam mit Micaela Kapitzky leiten.

Der Journalist, Buchautor und studierte Kunsthistoriker Illies gehört bereits seit fünf Jahren zum Unternehmen als einer der vier Gesellschafter. Er kümmert sich dort seitdem um die Kunst des 19. Jahrhunderts und hat damit das bisher auf Klassische Moderne spezialisierte Auktionshaus thematisch erweitert.

Nach außen wird Illies künftig als Sprecher der Geschäftsführung wirken. Bernd Schultz bleibt dem Unternehmen weiterhin verbunden. Über seine Position als Mehrheitsgesellschafter will er auch weiterhin an der Zukunft des Auktionshaues mitwirken.

Illies übernimmt außerdem – zusätzlich zur „Kunst des 19. Jahrhunderts“ – ab sofort auch die Verantwortung für die Abteilung „Zeitgenössische Kunst“ bei Grisebach.

Vom 30. November bis zum 3. Dezember finden die Jubiläumsauktionen zum 30-jährigen Bestehen der Villa Grisebach statt. Mit einem Schätzwert von 28 Millionen Euro und 1517 Kunstwerken wird dies die qualitativ und quantitativ größte Auktion in der Geschichte des Hauses sein. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar