Kultur : Neue Rekordpreise für Nolde und Picasso

NAME

Bilder des deutschen Expressionisten Emil Nolde werden auf dem internationalen Kunstmarkt immer teurer: Das Gemälde „Blumengarten“ (1922) wurde in London für 2,15 Millionen Pfund (3,3 Millionen Euro) versteigert und erzielte damit einen neuen Höchstpreis für ein Werk des Künstlers. Ein europäischer Privatsammler erhielt am Dienstagabend im Auktionshaus Christie’s den Zuschlag. Teuerstes Werk der Versteigerung war ein Picasso. Seine „Nu au collier“ (Nackte mit Halskette) wechselte für 15,95 Millionen Pfund (24,5 Millionen Euro) den Besitzer. Das 1932 entstandene Gemälde zeigt die damals bevorzugte Muse Picassos, Marie-Thérèse Walter, die als eine seiner Geliebten gilt. Insgesamt wurden nach Angaben des Auktionshauses 32 Kunstwerke für 61,5 Millionen Euro versteigert. Zweitteuerstes Bild war Claude Monets „Vétheuil“, es erzielte einen Verkaufspreis von fünf Millionen Pfund. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben