NEUE MUSIK : Japanische Trauermusik

2004 brachte das modern art sextet das Stück „protos chronos“ der jungen Südkoreanischen Komponistin Eun-Hwa Cho zur Uraufführung. Seitdem gehört es zum festen Bestandteil seines Repertoires. Ergänzt wird das Programm heute durch Toshio Hosokawas schmerzlich-bewegende Trauermusik „Memory“, die an Isang Yun erinnern soll, sowie Eric Jansons „Bhagavat-Gita Fragmente“.

20 Uhr, Konzerthaus Berlin, Gendarmenmarkt, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar