Kultur : Neuer Eklat um Weimarer Kunstausstellung

Die Auseinandersetzungen um den DDR-Teil der Weimarer Ausstellung "Aufstieg und Fall der Moderne" führten am Wochenende zu einem weiteren Eklat: Nachdem die Maler Hans Scheib und Reinhard Stangl ihre Bilder aus der umstrittenen Abteilung eigenhändig hatten entfernen können, wurde Ralf Kerbach handgreiflich daran gehindert.Der Direktor der Kunstsammlungen zu Weimar, Rolf Bothe, rief daraufhin die Polizei ins ehemalige Gauforum."Wir müssen nun Anzeige erstatten", erklärte er.Kurator Achim Preiss sagte: "Nun ist es zu den Gewaltsamkeiten und Zensurmaßnahmen gekommen, vor denen ich immer gewarnt habe." Nur kurze Zeit nach dem Tumult besuchte die niederländische Königin Beatrix während ihrer Kulturhauptstadt-Visite die Ausstellung.Sie lobte die Schau und wünschte dem Kurator "alles Gute und viel Mut".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben