Neuigkeit : Deutschlandstart für E-Book-Reader im März

Pünktlich zur Leipziger Buchmesse im März wollen die Hersteller von E-Book-Readern ihre Kunden an die Revolution des Lesens heranführen.

Sony bringt sein neues E-Book zur Leipziger Buchmesse auch in Deutschland heraus. Bereits einen Tag vor Messebeginn werde der Sony Reader am 11. März unter anderem in 230 Filialen der Buchhandelskette Thalia erhältlich sein, teilte ein Firmensprecher gestern mit. Ebenso wie mit dem Konkurrenzprodukt Kindle von Amazon, das ebenfalls im Frühjahr in den deutschen Handel kommen soll, werden mit dem Sony-Gerät besonders Vielleser und Reisende angesprochen. Mit sieben vorinstallierten Leseproben aktueller Titel und zwei kompletten Büchern kommt der Sony-Reader für 299 Euro in den Handel.

In Deutschland steht als Partner für den Vertrieb des Sony-Lesegeräts neben Thalia auch der Buchhandelsgrossist und Online-Buchhändler Libri bereit. Zum Start sollen einige tausend Bücher digital erhältlich sein, darunter Bestseller wie „Die Tore der Welt“ von Ken Follett oder „Der Chinese“ von Henning Mankell. In Kooperation mit den Verlagen sollen zunächst Bestseller digitalisiert werden. E-Book- Reader sorgten bereits auf der Frankfurter Buchmesse 2008 für erhebliche Aufregung in der Buchbranche. Tsp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar