• Neuordnung der Wahlkreise: Nächster Job: Märchenonkel - Viele prominente Abgeordnete verlassen den Bundestag

Kultur : Neuordnung der Wahlkreise: Nächster Job: Märchenonkel - Viele prominente Abgeordnete verlassen den Bundestag

ca/rvr

Die Union verliert die größten Namen. Fast die gesamte Kern-Truppe der 16 Regierungsjahre bis 1998 nimmt ihren Abschied. Altkanzler Helmut Kohl, Ex-Parlamentspräsidentin Rita Süssmuth, Ex-Arbeitsminister Norbert Blüm, der ehemalige Generalsekretär Heiner Geißler, der langjährige Finanzminister Theo Waigel, die Ex-Minister Rudolf Seiters, Christian Schwarz-Schilling und Friedrich Bohl: Sie alle werden vom Herbst 2002 an nicht mehr im Bundestag Platz nehmen. Sie wollen Memoiren (Kohl) und Märchenbücher (Blüm) schreiben oder wieder Anwalt werden (Waigel).

Auch bei der FDP trifft es ehemalige Regierungsprominenz. Ex-Bauministerin Irmgard Schwaetzer, immerhin beinahe einmal Außenministerin und Vize-Kanzlerin, und der ehemalige Justizminister Edzard Schmidt-Jortzig scheiden, zumindest offiziell, aus Altersgründen aus. Schwaetzer will sich als Personalberaterin eine neue Existenz aufbauen. Der Wirtschaftspolitiker Paul Friedhoff will sich wieder mehr um sein Unternehmen kümmern, das chemische Messgeräte herstellt. Ex-Umwelt-Staatssekretär Walter Hirche, der zuvor in Niedersachsen und dann in Brandenburg Wirtschaftsminister gewesen war, verlässt den Bundestag, um in Niedersachsen die Spitzenkandidatur der FDP zu übernehmen.

Bei der SPD scheidet parlamentarisches Urgestein wie die Vizepräsidentin des Bundestags, Anke Fuchs, aus. Neben Fuchs, die 1998 den Wahlkreis Köln II gewann, wird auch Konrad Gilges nicht mehr kandidieren, der in der Fraktion als temperamentvoller Abgeordneter mit Ecken und Kanten auffiel. Ebenso wie Adi Ostertag, der zuletzt als sozialpolitischer Sprecher an der Rentenreform mitwirkte. Margot von Renesse, die sich in der Gen-Debatte einen Namen machte, scheidet ebenso aus wie die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Sabine Kaspereit aus Sachsen-Anhalt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben