Kultur : Nicola Kuhn

Gustav Metzger: Ein Schnitt entlang der Zeit. Verl

Die Entdeckung

Gustav Metzger: Ein Schnitt entlang der Zeit. Verlag für moderne Kunst, Nürnberg 1999. 68 S., 45 DM.

Gustav Metzger, der Erfinder der "auto-destructive art" in den 60ern, wurde letztes Jahr in seiner Exilheimat London neu entdeckt. Die Kunsthalle widmete dem Holocaust-Überlebenden Ausstellung und ein Buch, das ihn in seiner Radikalität würdigt.

Der Geheimtipp

Erika von Hornstein: So blau ist der Himmel. Nicolai, Berlin 1999, 148 S., 48 DM.

Seit einigen Jahren ist auch in der Literatur der Blick auf das vermeintlich normale Leben im Dritten Reich erlaubt. Erika von Hornsteins sehr persönliche Erinnerungen an Karl Schmidt-Rottluff und Carl Hofer zeigen, wie gerade Künstler über diese Zeit zu kommen versuchten.

Die Ausgrabung

Hanne Darboven: Ein Reader. Texte zum Werk. Oktagon, Köln 1999. 164 S., 38 DM.

Sie ist die Grande Dame der Konzeptkunst in Deutschland; seit 30 Jahren betreibt sie unermüdlich ihre Schreibarbeit, mit der sie kulturelle Phänomene rein nummerisch zu ergründen sucht. Der Reader vereinigt 14 Texte aus dieser Zeitspanne, die wiederum ihrem Werk auf den Grund gehen.

Das Vademecum

Bärnreuther / Schuster (Hrsg.): Das XX. Jahrhundert. Kunst, Kultur, Politik und Gesellschaft in Deutschland. DuMont, Köln 1999. 576 S., 49,90 DM.

Bauhaus, Informel, Videokunst - mit Hilfe dieser Bild-Text-Montage läßt sich einmal quer durch das Jahrhundert blättern und so manche überraschende Querverbindung herstellen.

Der Joker

Jonathan Meese: Künstlerbücher. Berliner Galerie Contemporary Fine Arts, Sophienstr. 21, Tel.: 030 / 2836580. Bis zu 500 Seiten. 1000 -8500 DM.

Der 28jährige Shooting Star, den Bewunderer schon als Beuys-Nachfolger sehen, bespielt die gesamte Ausdrucks-Klaviatur. Ursprung seiner Phantasie: Künstlerbücher, in denen er Zeichnungen, Fotos, Programmzettel wild collagiert. Zurück zur Übersicht

0 Kommentare

Neuester Kommentar