Nordkorea-Satire "The Interview" : Attentats-Komödie ab 5. Februar im Kino

In Deutschland kommt die amerikanischen Nordkorea-Satire "The Interview" nun doch wie geplant Anfang Februar ins Kino - am Tag der Berlinale-Eröffnung.

Der Film "The Interview" kann jetzt online geschaut werden, aber nur in den USA und Kanada.
Der Film "The Interview" kann jetzt online geschaut werden, aber nur in den USA und Kanada.Foto: Screenshot Xbox

Die Nordkorea-Satire „The Interview“ wird in Deutschland am 5. Februar in den Kinos anlaufen. Das gab der Filmverleih Sony Pictures bekannt. Der Starttermin, der mit dem Tag der Berlinale-Eröffnung zusammenfällt, ist der ursprünglich vorgesehene; zwischenzeitlich hatte das Studio ihn aber nach einer Hacker-Attacke und Terrordrohungen weltweit abgesagt. In den USA sollte der Film mit den Hauptdarstellern Seth Rogen und James Franco an Weihnachten starten, wurde gecancelt und nach Protesten dann doch freigegeben. Sony brachte "The Interview" online heraus, er läuft seit 25. Dezember dort auch in etwa 550 Kinos.

Allein durch den Online-Verkauf nahm Sony Pictures 31 Millionen Dollar (umgerechnet 26 Millionen Euro) ein, durch die
Kinoauswertung kamen 5 Millionen Dollar zusammen (umgerechnet 4,2 Millionen Euro), wie Sony mitteilte.

Liebe ist mächtiger als das Laserschwert

Als der Zeitgeist glänzte

Schlaf ist Widerstand

Nur unglückliche Menschen ziehen vor Gericht

Schreiben und schweigen

0 Kommentare

Neuester Kommentar