Kultur : NRW-Staatspreis...: an Gerhard Richter

Der Maler Gerhard Richter und der Wirtschaftswissenschaftler Reinhard Selten erhalten den Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen. Die 1986 vom Land gestiftete Auszeichnung ist mit 50 000 Mark dotiert und geht zu gleichen Teilen an die beiden Preisträger. Ministerpräsident Wolfgang Clement (SPD) wird den Staatspreis am 18. Dezember überreichen. Der in Köln lebende Gerhard Richter wird mit dem Preis für sein Lebenswerk geehrt. Reinhard Selten hat 1994 im Fach Wirtschaftswissenschaften einen Nobelpreis erhalten. Für seine Beiträge zur Spieltheorie und experimentellen Wirtschaftsforschung wird er nun auch mit dem Staatspreis ausgezeichnet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben