Kultur : Nur das MoMA in New York ist größer: Texas eröffnet Museum

-

In der texanischen Großstadt Fort Worth ist am Wochenende das zweitgrößte Museum für moderne Kunst in den USA eröffnet worden. Der japanische Architekt Tadao Ando entwarf das 55 Millionen Dollar teure Modern Art Museum. Mit fast 15 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche wird es an Größe nur noch vom Museum of Modern Art in New York übertroffen. In der ständigen Ausstellung sind Werke von Willem de Kooning, Henry Moore, Andy Warhol oder Roy Lichtenstein zu sehen. Auch deutsche Künstler wie Georg Baselitz, Bernd und Hilla Becher, Anselm Kiefer und Gerhard Richter sind vertreten. Das Museum sammelt und zeigt moderne Kunst nach 1940. Ein Schwerpunkt ist der abstrakte Expressionismus, mit dem amerikanische Künstler wie Jackson Pollock, Mark Rothko oder Robert Motherwell in den 50er Jahren bekannt wurden. Das Museum wurde vor allem durch Spenden finanziert, die unter anderem von lokalen ÖlMultimillionären kamen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben