Kultur : Offene Tür bei Max Liebermann

NAME

An diesem Wochenende ist die Villa des Malers Max Liebermann (1847- 1935) am Berliner Wannsee erstmals wieder öffentlich zugänglich: In einer Werkstattausstellung (bis 17. November, Fr bis So, 10 bis 18 Uhr) werden unter anderem Pastelle und Grafiken vor den Original-Motiven des Anwesens gezeigt, sagte Wolfgang Immenhausen von der Max-Liebermann-Gesellschaft am Donnerstag. Die Gesellschaft hatte die Villa erst vor zehn Tagen von ihrem langjährigen Nutzer, einem Tauchclub, übernommen. Kurz danach entdeckten die neuen Eigentümer Spuren eines Wandbildes von Liebermann in der Loggia der Villa (vgl. Tagesspiegel vom 1.9.). Das überstrichene Gemälde wird nun von Denkmalpflegern freigelegt. Mit Hilfe historischer Fotos und Gemälde wird das Anwesen restauriert. Von geschätzten Gesamtkosten in Höhe von 2,3 Millionen Euro wurden bereits 700 000 Euro aus Lottomitteln des Landes Berlin bewilligt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar