Kultur : „Oh Boy“ gewinnt Bayerischen Filmpreis

Beim Bayerischen Filmpreis in München hat „Oh Boy“ in zwei Kategorien gewonnen: Jan Ole Gersters Film über einen Endzwanziger, der in Berlin in den Tag hineinlebt, gewann den Preis für das beste Drehbuch, Hauptdarsteller Tom Schilling wurde als bester Schauspieler ausgezeichnet. Den Ehrenpreis erhielt Regisseurin Margarethe von Trotta für ihr Lebenswerk, Barbara Sukowa, die in Trottas neuem Film Hannah Arendt spielt, wurde als beste Darstellerin geehrt. Michael Haneke erhielt den „Pierrot“ für „Liebe“, für „Cloud Atlas“ bekam Stefan Arndt den Produzentenpreis, der Publikumspreis ging an „Türkisch für Anfänger“, Sabin Tambrea wurde für seine Verkörperung von Märchenkönig Ludwig II. als bester Nachwuchsdarsteller ausgezeichnet. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar