Kultur : Oper: Bayreuth: Lars von Trier inszeniert 2006 Wagners "Ring"

Der renommierte dänische Filmregisseur Lars von Trier wird im Jahr 2006 bei den Bayreuther Festspielen Richard Wagners Tetralogie "Der Ring des Nibelungen" neu inszenieren. Festspielleiter Wolfgang Wagner gab das überraschende Engagement gestern nach einer Begegnung des 45-jährigen Cineasten, der als Hauptvertreter der "Dogma 95"-Schule international bekannt wurde, mit dem künftigen "Ring"-Dirigenten Christian Thielemann bekannt. Von Trier wurde durch seine Filme "Elements of Crime", "Medea", "Europa", "Breaking the Waves" und "Dancer in the Dark" weltbekannt. Für die szenische Gestaltung des nächsten "Rings" ist der isländische Bühnen- und Kostümbildner Karl Juliusson vorgesehen. Zu Namen der Besetzung oder zu stilistischen Fragen der Neuinszenierungen wollte sich Wagner noch nicht äußern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben