OPER : Die Augen leuchten

Götz Friedrichs erste Regiearbeit an der Deutschen Oper war 1977 Verdis Alterswerk Falstaff. Die Inszenierung hat nach all den Jahren nichts von ihrem Charme verloren. „Die Augen leuchten, der Witz sprüht, und das Herz bleibt ruhig“, schrieb Oskar Bie über das Stück, was auch für diese Inszenierung gelten könnte. Die Titelrolle singt Ambrogio Maestri.

19.30 Uhr, Deutsche Oper, Bismarckstraße 35, Charlottenburg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben