OPER : Keine Angst vor Pappkulissen

Seit Jahrzehnten tourt das New York Harlem Theatre mit dem amerikanischen Musikklassiker Porgy and Bess durch die Welt. Ausschließlich mit schwarzen Sängern, ganz wie es George Gershwin für sein Südstaatendrama vorschrieb. Wer Konzeptionsfinessen und eine moderne Inszenierung sucht, ist hier definitiv falsch. Wer sich gern von exzellenten Sängern mitreißen lässt und keine Angst vor Pappkulissen hat: Hingehen!

20 Uhr, Komische Oper, Behrenstr. 55–57, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben