OPER : Klanglicher Grenzgang

Im Zentrum der Inszenierung Anaparastasis. Jenseits der Bilder von der Zeitgenössischen Oper stehen vier musikalische Werke aus verschiedenen Epochen und Kontinenten von Jani Christou, Toshio Hosokawa, Thomas Tallis und einem japanischen Chõshi aus dem 10. Jahrhundert. Ein klang-räumlicher Grenzgang zwischen Performance und Musik.21 Uhr, Gemäldegalerie,

Matthäikirchplatz 4/6, Tiergarten

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben