OPER : Meuchelnde Generäle und Bürokraten

Verstörende Aktualität: Robert Carsens „Macbeth“ Foto: Klaus Lefebre
Verstörende Aktualität: Robert Carsens „Macbeth“ Foto: Klaus Lefebre

Robert Carsens hat seine Kölner Kultinszenierung von Verdis Macbeth für die Deutsche Oper neu einstudiert. Er verlieh dem Drama eine verstörende Aktualität, indem er Macbeth wie einen Politthriller inszenierte und das altschottische Drama in eine moderne Militärdiktatur verlegte. Vor einer Betonmauer mit Einschusslöchern und Blutspuren meucheln sich Generäle und deren Bürokraten in einen Circulus vitiosus von Gewalt. Thomas J. Meyer singt Macbeth.

18 Uhr, Deutsche Oper, Bismarckstr. 35, Charlottenburg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben