OPER : Puccini zum Jahresende

247419_0_50b1c4d3.jpeg
Neues aus der Künstler-WG: La Bohème Foto: Bettina Stöß

Paradox, aber deshalb nicht weniger spannend und unterhaltsam, endet das Jahr in der Deutschen Oper. Hier feiert man zu Silvester Weihnachten, und das gleich doppelt: am Nachmittag und Abend in Puccinis Künstler-WG aus „La Bohème“. Ganz Paris zauberte Götz Friedrich in seiner faszinierenden und immer noch berührenden Inszenierung im 2. Akt auf die Bühne. Zum Weinen schön, das kurze Leben des Mädchens mit der „kalten Hand“.

31.12., 15 + 19 Uhr, Deutsche Oper, Bismarckstr. 34-37, Charlottenburg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben