Oper : Theo Adam beendet Bühnenkarriere

Mit der Rolle des Eremiten im "Freischütz" beendet der Dresdner Kammersänger und Bassbariton Theo Adam am Samstag in der Semperoper seine mehr als 50-jährige Bühnenkarriere.

Dresden - Wie die Staatsoper in Dresden mitteilte, wird der 80-Jährige dann als Eremit im "Freischütz" auftreten. Diese Partie hatte er 1949 im Jahr seines ersten Bühnenengagements im damaligen Staatstheater Dresden zum ersten Mal gesungen.

Adam hatte seinen Rückzug bereits Mitte des Jahres angekündigt. Am Donnerstag wird er vom Intendanten der Semperoper, Gerd Uecker, offiziell verabschiedet.

Adam blickt auf eine Ausnahmekarriere zurück. Die Opern- und Konzerttätigkeit führte den Sänger in alle Welt: Er sang an der New Yorker Met, in San Francisco sowie an der Hamburgischen und Münchner Staatsoper und der Mailänder Scala. Seine Karriere begann beim Dresdner Kreuzchor. Ab 1953 gehörte Adam für 25 Jahre dem Ensemble der Berliner Staatsoper Unter den Linden an. Seit 1952 gastierte er auch 28 Jahre lang bei den Richard-Wagner-Festspielen in Bayreuth. Der vielseitige Sänger profilierte sich darüber hinaus in zeitgenössischen Opern und machte sich als Konzertsänger einen Namen. Seinen Wohnsitz hatte Adam über all die Jahre in Dresden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben